Wellnesshotels

Wellness Heaven® Awards

Wählen Sie Ihren Hotel-Favoriten und gewinnen Sie Wellness-Reisen im Gesamtwert von 17.700 €

Bitte wählen Sie Ihre Favoriten aus:

Aktuelle User Votes

User <b>Anonym</b> aus <b>Hallein</b> hat am 19.11.2019 um 19:44 eine Vote abgegeben.
Anonym Vote am 19.11.2019 19:44
  • Zimmer

    Nesslerhof Wellnesshotel
User <b>Kathrin</b> hat am 19.11.2019 um 18:36 eine Vote abgegeben.
Kathrin Vote am 19.11.2019 18:36
  • Wellness

    Bio- und Wellnessresort Stanglwirt
  • Kulinarik

    Mirabell Dolomiten Wellness Hotel *****
  • Zimmer

    Jagdhof *****  Wellnesshotel
  • Lage

    Alpine Luxury Hotel Post Lermoos****s
  • Service

    Bio- und Wellnessresort Stanglwirt
User <b>Anonym</b> aus <b>Neckargemund</b> hat am 19.11.2019 um 17:51 eine Vote abgegeben.
Anonym Vote am 19.11.2019 17:51
  • Wellness

    Hotel Winkler
  • Kulinarik

    Bergkristall - Mein Resort im Allgäu
  • Zimmer

    Hotel Winkler
  • Lage

    Ritzenhof - Hotel und Spa am See
  • Service

    Das Central - Alpine . Luxury . Life
User <b>Jasmin</b> hat am 19.11.2019 um 17:15 eine Vote abgegeben.
Jasmin Vote am 19.11.2019 17:15
  • Wellness

    Jagdhof *****  Wellnesshotel
  • Kulinarik

    Anantara Kihavah Maldives Villas
  • Zimmer

    Jagdhof *****  Wellnesshotel
  • Lage

    DAS TEGERNSEE
  • Service

    Astoria Resort *****S
User <b>Anonym</b> aus <b>Dornbirn</b> hat am 19.11.2019 um 15:44 eine Vote abgegeben.
Anonym Vote am 19.11.2019 15:44
  • Wellness

    AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld
User <b>Anonym</b> hat am 19.11.2019 um 15:08 eine Vote abgegeben.
Anonym Vote am 19.11.2019 15:08
  • Wellness

    AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld
  • Kulinarik

    Interalpen - Hotel Tyrol GmbH
User <b>Anonym</b> aus <b>Steyr</b> hat am 19.11.2019 um 12:20 eine Vote abgegeben.
Anonym Vote am 19.11.2019 12:20
  • Wellness

    AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld
User <b>Anonym</b> aus <b>Schwetzingen</b> hat am 19.11.2019 um 12:19 eine Vote abgegeben.
Anonym Vote am 19.11.2019 12:19
  • Wellness

    Bio- und Wellnessresort Stanglwirt
  • Kulinarik

    Romantik- & Wellnesshotel Deimann
  • Zimmer

    Bio- und Wellnessresort Stanglwirt
  • Lage

    Der Alpbacherhof ****s Natur & Spa Resort
  • Service

    Bio- und Wellnessresort Stanglwirt
User <b>Anonym</b> aus <b>Munich</b> hat am 19.11.2019 um 11:13 eine Vote abgegeben.
Anonym Vote am 19.11.2019 11:13
  • Kulinarik

    Spa Hotel Gut Edermann
User <b>Anonym</b> aus <b>Wörgl</b> hat am 19.11.2019 um 10:43 eine Vote abgegeben.
Anonym Vote am 19.11.2019 10:43
  • Wellness

    AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld
User <b>Anonym</b> hat am 19.11.2019 um 10:07 eine Vote abgegeben.
Anonym Vote am 19.11.2019 10:07
  • Wellness

    Golf & Spa Resort Andreus*****
  • Kulinarik

    Burj Al Arab Jumeirah
  • Zimmer

    Preidlhof Luxury DolceVita Resort *****
  • Lage

    DolceVita Hotel ALPIANA Resort
  • Service

    Burj Al Arab Jumeirah
User <b>Anonym</b> hat am 19.11.2019 um 08:20 eine Vote abgegeben.
Anonym Vote am 19.11.2019 08:20
  • Wellness

    AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld
User <b>Anonym</b> hat am 19.11.2019 um 06:33 eine Vote abgegeben.
Anonym Vote am 19.11.2019 06:33
  • Wellness

    AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld
  • Kulinarik

    Hotel Quelle Nature Spa Resort
  • Zimmer

    Quellenhof Luxury Resort Passeier *****
  • Lage

    ERMITAGE Wellness- & Spa-Hotel
  • Service

    Bio- und Wellnessresort Stanglwirt
User <b>Anonym</b> aus <b>St. Gallen</b> hat am 19.11.2019 um 01:52 eine Vote abgegeben.
Anonym Vote am 19.11.2019 01:52
  • Wellness

    AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld
  • Kulinarik

    HUBERTUS Alpin Lodge & Spa
  • Zimmer

    Good Life Resort die Riederalm
  • Lage

    OCÉANO Hotel Health Spa - Tenerife
  • Service

    Mirabell Dolomiten Wellness Hotel *****
User <b>Anonym</b> aus <b>Abtwil</b> hat am 18.11.2019 um 23:43 eine Vote abgegeben.
Anonym Vote am 18.11.2019 23:43
  • Wellness

    Hotel Weinegg *****
  • Zimmer

    Hotel Weinegg *****
User <b>Anonym</b> aus <b>Sachsenkam</b> hat am 18.11.2019 um 22:21 eine Vote abgegeben.
Anonym Vote am 18.11.2019 22:21
  • Wellness

    Golf & Spa Resort Andreus*****
  • Zimmer

    Bergvillen Luxus Chalets
  • Lage

    The Cambrian
  • Service

    St. Nicolas Bay Resort Hotel & Villas
User <b>Anonym</b> aus <b>Milan</b> hat am 18.11.2019 um 22:10 eine Vote abgegeben.
Anonym Vote am 18.11.2019 22:10
  • Wellness

    AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld
  • Kulinarik

    Romantik- & Wellnesshotel Deimann
  • Zimmer

    Hotel Weinegg *****
  • Lage

    Alpine Luxury Hotel Post Lermoos****s
  • Service

    Bio- und Wellnessresort Stanglwirt
User <b>Anonym</b> hat am 18.11.2019 um 21:42 eine Vote abgegeben.
Anonym Vote am 18.11.2019 21:42
  • Wellness

    Golf & Spa Resort Andreus*****
  • Kulinarik

    DolceVita Hotel ALPIANA Resort
  • Zimmer

    Jagdhof *****  Wellnesshotel
  • Lage

    Anantara Kihavah Maldives Villas
  • Service

    Burj Al Arab Jumeirah
User <b>Anonym</b> hat am 18.11.2019 um 19:51 eine Vote abgegeben.
Anonym Vote am 18.11.2019 19:51
  • Wellness

    Bio- und Wellnessresort Stanglwirt
  • Kulinarik

    Bergkristall - Mein Resort im Allgäu
  • Zimmer

    Bio- und Wellnessresort Stanglwirt
  • Lage

    ERMITAGE Wellness- & Spa-Hotel
  • Service

    Mirabell Dolomiten Wellness Hotel *****
User <b>Anonym</b> aus <b>Obernburg am Main</b> hat am 18.11.2019 um 15:50 eine Vote abgegeben.
Anonym Vote am 18.11.2019 15:50
  • Lage

    Goldener Berg
User <b>Anonym</b> aus <b>Cologne</b> hat am 18.11.2019 um 13:37 eine Vote abgegeben.
Anonym Vote am 18.11.2019 13:37
  • Wellness

    AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld
  • Kulinarik

    Mirabell Dolomiten Wellness Hotel *****
  • Zimmer

    Preidlhof Luxury DolceVita Resort *****
  • Lage

    Romantik Hotel Im Weissen Rössl
  • Service

    Mirabell Dolomiten Wellness Hotel *****
User <b>Anonym</b> aus <b>Vienna</b> hat am 18.11.2019 um 13:35 eine Vote abgegeben.
Anonym Vote am 18.11.2019 13:35
  • Wellness

    AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld
  • Kulinarik

    Bergland Hotel Sölden
  • Zimmer

    Alpin Life Resort Lürzerhof
  • Lage

    Anantara Kihavah Maldives Villas
  • Service

    Alpenresort Schwarz
User <b>Anonym</b> aus <b>Chur</b> hat am 18.11.2019 um 13:09 eine Vote abgegeben.
Anonym Vote am 18.11.2019 13:09
  • Wellness

    AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld
User <b>Anonym</b> hat am 18.11.2019 um 12:21 eine Vote abgegeben.
Anonym Vote am 18.11.2019 12:21
  • Wellness

    AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld
  • Kulinarik

    Bergland Hotel Sölden
  • Lage

    Ritzenhof - Hotel und Spa am See
  • Service

    Bergvillen Luxus Chalets
User <b>Anonym</b> aus <b>Middlewich</b> hat am 18.11.2019 um 12:20 eine Vote abgegeben.
Anonym Vote am 18.11.2019 12:20
  • Wellness

    AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld
User <b>Anonym</b> aus <b>Garching bei Munchen</b> hat am 18.11.2019 um 11:57 eine Vote abgegeben.
Anonym Vote am 18.11.2019 11:57
  • Wellness

    Astoria Resort *****S
  • Kulinarik

    The Westin Maldives Miriandhoo Resort
  • Zimmer

    Hotel Chalet Mirabell
  • Lage

    Alpine Luxury Hotel Post Lermoos****s
  • Service

    Mirabell Dolomiten Wellness Hotel *****
User <b>Anonym</b> aus <b>Waghausel</b> hat am 18.11.2019 um 11:12 eine Vote abgegeben.
Anonym Vote am 18.11.2019 11:12
  • Wellness

    Hotel Weinegg *****
User <b>Anonym</b> aus <b>Eggenburg</b> hat am 18.11.2019 um 11:05 eine Vote abgegeben.
Anonym Vote am 18.11.2019 11:05
  • Wellness

    AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld
User <b>Corinne</b> aus <b>Bazenheid</b> hat am 18.11.2019 um 08:01 eine Vote abgegeben.
Corinne Vote am 18.11.2019 08:01
  • Wellness

    AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld
  • Kulinarik

    Schloss Elmau
  • Lage

    Schloss Elmau
  • Service

    Mirabell Dolomiten Wellness Hotel *****
User <b>Anonym</b> hat am 18.11.2019 um 07:49 eine Vote abgegeben.
Anonym Vote am 18.11.2019 07:49
  • Wellness

    Astoria Resort *****S
  • Kulinarik

    Burj Al Arab Jumeirah
  • Zimmer

    Alpin Life Resort Lürzerhof
  • Lage

    Ritzenhof - Hotel und Spa am See
  • Service

    Posthotel Achenkirch

Erlebnisse mit Top Bewertung

» Ansicht wechseln: Neue Wellness Erlebnisse

Wellness Erlebnis 09.04.2019 19:32

Thailand zwischen Großstadt und Natur-Wellness

Alina | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Alina | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Alina | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Alina | Reise-Bild 4

Reise-Bild 4

Alina | Reise-Bild 5

Reise-Bild 5

Alina | Reise-Bild 6

Reise-Bild 6

Alina | Reise-Bild 7

Reise-Bild 7

Alina | Reise-Bild 8

Reise-Bild 8

Alina | Reise-Bild 9

Reise-Bild 9

Alina | Reise-Bild 10

Reise-Bild 10

Alina | Reise-Bild 11

Reise-Bild 11

Alina | Reise-Bild 12

Reise-Bild 12

Alina | Reise-Bild 13

Reise-Bild 13

Alina | Reise-Bild 14

Reise-Bild 14

Alina | Reise-Bild 15

Reise-Bild 15

Alina | Reise-Bild 16

Reise-Bild 16

Alina | Reise-Bild 17

Reise-Bild 17

Alina | Reise-Bild 18

Reise-Bild 18

Alina | Reise-Bild 19

Reise-Bild 19

Alina | Reise-Bild 20

Reise-Bild 20

Alina | Reise-Bild 21

Reise-Bild 21

Alina | Reise-Bild 22

Reise-Bild 22

Alina | Reise-Bild 23

Reise-Bild 23

Alina | Reise-Bild 24

Reise-Bild 24

Alina | Reise-Bild 25

Reise-Bild 25

Alina | Reise-Bild 26

Reise-Bild 26

Alina | Reise-Bild 27

Reise-Bild 27

Alina | Reise-Bild 28

Reise-Bild 28

Alina | Reise-Bild 29

Reise-Bild 29

Alina | Reise-Bild 30

Reise-Bild 30

Alina | Reise-Bild 31

Reise-Bild 31

Alina | Reise-Bild 32

Reise-Bild 32

Alina | Reise-Bild 33

Reise-Bild 33

Alina | Reise-Bild 34

Reise-Bild 34

Alina | Reise-Bild 35

Reise-Bild 35

Alina | Reise-Bild 36

Reise-Bild 36

Alina | Reise-Bild 37

Reise-Bild 37

Alina | Reise-Bild 38

Reise-Bild 38

Alina | Reise-Bild 39

Reise-Bild 39

Alina | Reise-Bild 40

Reise-Bild 40

Alina | Reise-Bild 41

Reise-Bild 41

Alina | Reise-Bild 42

Reise-Bild 42

Alina | Reise-Bild 43

Reise-Bild 43

Alina | Reise-Bild 44

Reise-Bild 44

Alina | Reise-Bild 45

Reise-Bild 45

Alina | Reise-Bild 46

Reise-Bild 46

Alina | Reise-Bild 47

Reise-Bild 47

Alina | Reise-Bild 48

Reise-Bild 48

Alina | Reise-Bild 49

Reise-Bild 49

Alina | Reise-Bild 50

Reise-Bild 50

Dieses Jahr ging es für mich, meine Schwester und meine Mutter nach Thailand. Ende Februar wollten wir dem nassen deutschen Winter entfliehen und schon mal ein wenig Sonne tanken. Mit Finnair ging es von Düsseldorf über Helsinki nach Bangkok. Bei Regen und kalten 6 Grad Abends eingestiegen kamen wir Mittags bei 36 Grad in Bangkok an. Nachdem wir unser Gepäck abgeholt hatten ging es mit dem Airport Railway in Richtung Hotel. Dank einer Online Karte kamen wir nach einer halben Stunde Bahnfahrt an der Haltestelle an, die am nächsten zu unserem Hotel war. Mit ein wenig zu warmer Kleidung und den Rucksäcken/Koffern ging es die Straße runter immer gerade aus zum "Century Park Hotel". Total verschwitzt kamen wir in der sehr großen und angenehm kühlen Eingangshalle an. Unser Gepäck wurde uns sofort abgenommen und auf unser Zimmer gebracht. Nach einem sehr kurzen aber freundlichen Check in fuhren wir mit dem Aufzug vorbei an einem kleinen Wasserfall rauf zu unserem Zimmer. Das Zimmer war für drei Leute groß und sauber, mit Ausblick über Bangkok und dem Pool auf der dritten Etage. Nach einer schnellen kalten Dusche ging es für uns direkt los einen Night Marcet besuchen. In Bangkok gibt es eine Menge Märkte. Der Markt wo wir waren ist direkt hinter dem Kulturell Center keine 2 Minuten von der Metro entfernt. Auf dem Markt gibt es typisches Thai Streetfood, Klamotten, Bars und vieles mehr zu entdecken. Auch Nachts ist es in Bangkok noch sehr warm und stickig weswegen wir uns lediglich etwas kühles zu trinken gekauft haben. Dabei ist us direkt aufgefallen, dass in Thailand alles eher süß ist, vor allem die Getränke. Da wir alle noch recht müde vom Flug waren ging es an diesem Abend recht früh zurück ins Hotel und ab ins Bett.

Am nächsten Tag haben wir nach einem internationalen Frühstück mit sehr viel Auswahl uns auf den Weg zu einem der schwimmenden Märkte gemacht. Wir hatten uns einen kleineren weniger Touristischen ausgesucht. Bemerkenswert fand ich vor allem die vielen unterschiedlichen Gerüche und die live Musik, sowie die Geselligkeit der Thais. nach mehreren Runden über den Markt entschieden wir uns mit einem Boot wieder in Richtung Stadtmitte zu fahren. Zuerst auf einem kleinen Fluss ging es mit hoher Geschwindigkeit auf den großen Fluss vorbei am Königspalast und einer reihe von Tempeln. das aufspritzende Wasser und der Fahrtwind haben bei dem heißen Wetter echt gut getan. Nachdem wir die wichtigsten Tempel Bangkoks besichtigt hatten machten wir uns auf den Weg um etwas zu Essen. In Thailand essen die Thais im gründe rund um die Uhr an den Garküchen, die überall am Straßenrand aufgebaut sind. Da meine Schwester allerdings Veganerin ist ging es für uns zu einem Veganen Restaurant. (Broccoli Revolution) Gestärkt ging es für uns drei anschließend zum Lumphini Park und dann über die Green Line zum Benjakitti Park. Dort haben wir noch ein wenig die Sonne genossen um anschließend einen Markt zu suchen, den wir allerdings nicht gefunden haben. Stattdessen haben wir den Erawan Schrein gefunden und eine Weile den betenden und opfernden Buddhisten zugeschaut. Anschließend ging es zurück ins Hotel.

An unserem letzten Tag in Bangkok ging es mit dem Wassertaxi quer durch die Stadt zu einem Flugzeug Friedhof. Auf einem Privatgelände kann man nach einem geringen Einlasspreis mehrere Flugzeuge besichtigen. Besonders beeindruckend ist das große Flugzeug mit zwei Decks. Man kann bis nach ganz oben klettern und sich das Cockpit ansehen. Nach gefühlt mehrere Stunden Kletterpartie und 2000 Fotos später ging es zurück in die Stadt und zu meinem persönlichen Lieblingsrestaurant der Veganerie. Den Erdbeermilchshake und die begangen Frühlingsrollen muss man einfach mal probiert haben. Auch wenn nicht typisch Thai, ist das Essen dort trotzdem extrem lecker. Nach dem Mittagessen sind wir zurück zum Hotel gefahren. Wir hatten morgens schon ausgecheckt und unser Gepäck zur Aufbewahrung da gelassen. Wir durften vor unser Abreise nochmal oben am Pool uns eine Ruhe ausruhen und duschen, bevor es los ging mit dem Taxi in Richtung Bahnhof.
An diesem Abend ging es mit dem Nachtzug in der ersten Klasse von Bangkok nach Udon Thani in den Norden. Die Fahrt war recht angenehm wenn auch etwas kalt, da wir nicht rausbekommen haben wie die Lüftung ausgestellt werden kann. Pünktlich zum Sonnenaufgang um ca. 6 Uhr morgens kamen wir in Udon Thani an, wo wir mit einem TukTuk zum Flughafen euren um dort unseren Mietwagen abzuholen. Bei der recht kurzen Fahrt durch die Stadt haben wir schon gemerkt, dass diese Gegend nicht so Touristisch ist wie Bangkok. Am Flughafen angekommen gab es ein kleines Frühstück und dann ging es los in Richtung Gecko Villa theoretisch dauert die Fahrt gerade mal 40 Minuten. Leider hat unsere Offline Karte im Norden nicht so gut funktioniert. und auch das Autonavigation haben wi bis zu unserer Abreise nicht komplett verstanden. Nach einigen Umwegen kamen wir über einen sehr kleinen Weg mit Schlaglöchern und Bambus Alee zu unserer Villa.

Die Gecko Villa ist ein Traum mitten im Nirgendwo von Grün umgeben ist es der perfekte Ort um abzuschalten. Die Villa besteht aus vier kleinen Häusern die über einen ca. 1 Meter hohen Steg verbunden sind. Es gibt eine Küche ein Wohn und Esszimmer, ein großes Schlafzimmer mit Bad und außen Dusche und zwei kleine Schafzimmer mit Bad und Dusche. Die Villa wird von einer Familie aus dem nahe gelegenen Dorf bewirtschaftet. Man bekommt drei mal am Tag etwas frisch gekochtes zu Essen und eine Menge Tipps für Ausflüge. Auch wenn die Thais kein Englisch oder nur sehr wenig sprechen und verstehen, kann man sich trotzdem recht gut mit ihnen verständigen. Das Essen war wirklich ein Traum. Und das Beste an der ganzen Villa war eigentlich der eigene Pool. Nicht ohne Grund heißt die Villa Gecko Villa. Vor allem Abends kommen die Geckos und auch größere Echsen aus ihren Verstecken und veranstalten ein kleines Konzert. Der Sonnenuntergang kann von einer kleinen Hängematte oder auch von der Außendusche aus genossen werden.
Wir hatten während unseres Aufenthalts immer Höchsttemperaturen von 36-39 Grad. Nachts wurde es aber im Gegensatz zu Bangkok etwas kühler, sodass man gut Vormittags etwas unternehmen konnte. Nach dem Lunch ging es für uns meistens erstmal in den Pool und dann vielleicht noch eine kleine Runde in den anliegenden Dörfern oder Reisfeldern spazieren. In den Tagen die wir da waren konnte ich wirklich entspannen und allen Stress vergessen. Die Ruhe und die Gelassenheit der Thais haben dabei neben dem guten Wetter sehr geholfen.

Nach ein paar Tagen sind wir in die zweite Villa auf dem Gelände gewechselt. Diese lsteht au Stelzen und besteht aus zwei Häusern die durch eine Terrasse mit Pool verbunden ist. Die zweite Villa (GreenGecko Villa) hat mir persönlich fast noch besser gefallen. Man hat sich noch abgeschiedener gefühlt und hatte weiterhin den Blick ins Grüne. Außerdem war der Pool den ganzen Tagen der Sonne, was für mich besonders schön war, da er so etwas Wärmer war. In dieser Villa gibt es ein zwei Große Schlafzimmer, eine Außendusche, eine normale Dusche, zwei Bäder und ein großes Wohnzimmer mit Essbereich und angrenzender Küche. Auch wenn die Gastgeber außerhalb der Essenzeiten nicht an der Villa sind, kann man sch am Kühlschrank an Cola, Wasser und Bier bedienen. Ich war zwei Tage den ganzen Tag an der Villa und habe die Ruhe genossen. Man fühlt sich dort wie im Paradies. An einem Abend hatten wir einen kurzen Stromaufall. Innerhalb von zwei Minuten war aber jemand da und hat Kerzen angemacht. Wir haben diesen Stromausfall dafür genutzt die Sterne zu beobachten und nochmal eine kurze Rund unterm Sternenhimmel zu schwimmen.
In den Tagen wo wir in Udon Thani waren haben wir den Red Lotos Lake und die Affen in Kumphawapi besucht. Außerdem waren wir in einem Nationalpark Fundhaben uns die Stadt Udon Thani und ihre Tempel angeguckt. Der Skulpturenpark in Nong Khai ist ebenfalls eine Reise wert.

Viel zu Schnell kam unser letzter Tag. Es ging mit dem Wagen zurück zum Flughafen, von dort zurück nach Bangkok (mit kurzem Zwischenstopp in der Veganerie ging es) weiter nach Helsinki. Gestartet sind wir bei 38 Grad und Sonne. In Helsinki ausgestiegen sind wir bei -5 Grad und Schnee das war schonmal etwas merkwürdig. Durch eine Verspätung haben wir unseren Flug nach Düsseldorf verpasst und mussten so erst nach München Fliegen und von dort anschließend nach Düsseldorf. Trotz dieses kleinen Umwegs waren wir trotzdem total tiefenentsoannt und erholt. Ich nehme sehr viel aus diesem Urlaub mit und kann immer noch von dieser inneren Ruhe zehren. Deswegen war es für mich der beste Wellnessurlaub.
Ich könnte noch Stunden weiter über diese Reise schreiben. Aber das sprengt hier wirklich den Rahmen. Man merkt glaube ich aber auch schon so wie viel mir diese Reise bedeutet.

Wellness Erlebnis 29.08.2019 00:00

Hooneymoon mit der perfekten Frau

Tobias | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Tobias | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Tobias | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Tobias | Reise-Bild 4

Reise-Bild 4

Tobias | Reise-Bild 5

Reise-Bild 5

Tobias | Reise-Bild 6

Reise-Bild 6

Tobias | Reise-Bild 7

Reise-Bild 7

Tobias | Reise-Bild 8

Reise-Bild 8

Tobias | Reise-Bild 9

Reise-Bild 9

Tobias | Reise-Bild 10

Reise-Bild 10

Tobias | Reise-Bild 11

Reise-Bild 11

Tobias | Reise-Bild 12

Reise-Bild 12

Tobias | Reise-Bild 13

Reise-Bild 13

Tobias | Reise-Bild 14

Reise-Bild 14

Tobias | Reise-Bild 15

Reise-Bild 15

Tobias | Reise-Bild 16

Reise-Bild 16

Tobias | Reise-Bild 17

Reise-Bild 17

Tobias | Reise-Bild 18

Reise-Bild 18

Tobias | Reise-Bild 19

Reise-Bild 19

Tobias | Reise-Bild 20

Reise-Bild 20

Tobias | Reise-Bild 21

Reise-Bild 21

im Anschluss an unsere märchenhafte Hochzeit in Bayern, habe ich gemeinsam mit meiner wundervollen Frau Claudia, die Flitterwochen in dem atemberaubenden Hotel Chalet Mirabell verbracht.

Das charmante Hotel befindet sich in einer einzigartigen Lage über Meran. Vom erstem Moment an hat man das Gefühl, zu Hause zu sein. Mit einem Glas leckeren Sekt und Köstlichkeiten aus der Region wurden wir vom freundlichen Personal herzlich Willkommen geheißen.

Die Einrichtung verkörpert luxuriösen Alpine lifestyle mit einer gewissen Tiroler Lässigkeit, die uns auf Anhieb fasziniert hat. Im Verbund mit der traumhaften Tiroler Bergwelt sind romantische Stunden garantiert.

Extrem begeistern konnte uns die Ankunft in unserem modernen, aber sehr gemütlichen Zimmer. Dort wurden wir mit einer Flasche Sekt und hausgemachten Pralinen und Früchten überrascht. Zudem wurde unser großzügiges Bett mit einem Herz liebevoll dekoriert. Den Sekt genossen wir gemeinsam in unserem Whirlpool auf der Terrasse bei einer atemberaubenden Aussicht auf die umliegende Bergwelt Tirols.

Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Die herausragende Gourmetküche des Hotel Mirabells hat uns durch den siebten Himmel fliegen lassen. Als wir zu unserem Tisch geführt wurden, war dieser ebenfalls sehr liebevoll und romantisch eingedeckt. Die fabelhafte Küche mit den hochklassig angerichteten Menüs hat uns Abend für Abend restlos begeistert. Die Verwöhnpension kann man wörtlich nehmen, da zu jeder Tageszeit rund um die Uhr erstklassiges Essen auf einen wartet. Der hervorragende Service rundet das kulinarische Erlebnis ab.

Das Hotel bietet ebenfalls einen herausragenden Wellnessbereich sowie einen traumhaften Naturbadeteich. Meine Frau Claudia hat eine Ganzkörpermassage genossen, um so den vorhochzeitlichen Stress endgültig abzubauen. Dies ist ohne Zweifel gelungen :)

Neben dem Hotel kann die Region rund um Meran durch eine einzigartige Kulisse punkten. Das Hotel hat uns auf das wunderschöne Weingut von Schloss Rametz aufmerksam gemacht. Dort haben wir unser Wissen über Weinherstellung im Rahmen einer traumhaften Umgebung vertieft. Natürlich haben wir auch zahlreiche Weine verköstigt:)

Das Hotel Chalet Mirabell und die Umgebung rund um Meran bietet Luxus in Verbindung mit einer alpinen Natürlichkeit und Charme. Dies und speziell meine Frau Claudia, hat die Flitterwochen für mich unvergesslich gemacht.

Hotel Chalet Mirabell

Wellness Erlebnis 21.08.2019 00:00

How a desaster turned out to 153 days of wellness heaven – 5 andaz Munich

Emilie | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Emilie | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Emilie | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Emilie | Reise-Bild 4

Reise-Bild 4

Emilie | Reise-Bild 5

Reise-Bild 5

Emilie | Reise-Bild 6

Reise-Bild 6

Emilie | Reise-Bild 7

Reise-Bild 7

Emilie | Reise-Bild 8

Reise-Bild 8

Emilie | Reise-Bild 9

Reise-Bild 9

Emilie | Reise-Bild 10

Reise-Bild 10

Emilie | Reise-Bild 11

Reise-Bild 11

Emilie | Reise-Bild 12

Reise-Bild 12

Emilie | Reise-Bild 13

Reise-Bild 13

Emilie | Reise-Bild 14

Reise-Bild 14

Emilie | Reise-Bild 15

Reise-Bild 15

Emilie | Reise-Bild 16

Reise-Bild 16

Emilie | Reise-Bild 17

Reise-Bild 17

Emilie | Reise-Bild 18

Reise-Bild 18

Emilie | Reise-Bild 19

Reise-Bild 19

Emilie | Reise-Bild 20

Reise-Bild 20

Emilie | Reise-Bild 21

Reise-Bild 21

Emilie | Reise-Bild 22

Reise-Bild 22

Emilie | Reise-Bild 23

Reise-Bild 23

Emilie | Reise-Bild 24

Reise-Bild 24

Emilie | Reise-Bild 25

Reise-Bild 25

Emilie | Reise-Bild 26

Reise-Bild 26

Emilie | Reise-Bild 27

Reise-Bild 27

Emilie | Reise-Bild 28

Reise-Bild 28

Emilie | Reise-Bild 29

Reise-Bild 29

Emilie | Reise-Bild 30

Reise-Bild 30

Emilie | Reise-Bild 31

Reise-Bild 31

Emilie | Reise-Bild 32

Reise-Bild 32

Emilie | Reise-Bild 33

Reise-Bild 33

Emilie | Reise-Bild 34

Reise-Bild 34

Emilie | Reise-Bild 35

Reise-Bild 35

Emilie | Reise-Bild 36

Reise-Bild 36

Emilie | Reise-Bild 37

Reise-Bild 37

Emilie | Reise-Bild 38

Reise-Bild 38

Emilie | Reise-Bild 39

Reise-Bild 39

Emilie | Reise-Bild 40

Reise-Bild 40

Emilie | Reise-Bild 41

Reise-Bild 41

Emilie | Reise-Bild 42

Reise-Bild 42

Emilie | Reise-Bild 43

Reise-Bild 43

Emilie | Reise-Bild 44

Reise-Bild 44

Emilie | Reise-Bild 45

Reise-Bild 45

Emilie | Reise-Bild 46

Reise-Bild 46

Emilie | Reise-Bild 47

Reise-Bild 47

Emilie | Reise-Bild 48

Reise-Bild 48

Emilie | Reise-Bild 49

Reise-Bild 49

Emilie | Reise-Bild 50

Reise-Bild 50

Emilie | Reise-Bild 51

Reise-Bild 51

Emilie | Reise-Bild 52

Reise-Bild 52

Emilie | Reise-Bild 53

Reise-Bild 53

Ein gutes Buch trägt bekannterweise immer einen spannenden bzw. vielversprechenden Titel, ähnlich geht es in unserer Geschichte. Einen kurzen Dank an dieser Stelle an unsere Freundin Anna, die uns dieses tolle Portal empfohlen hat.

Wir sind eine kleine Familie mit 2 wundervollen Kindern aus München, die sich nichts mehr gewünscht hatten als Anfang des Jahres ihre erste eigene, neue Wohnung zu beziehen. Ganz besonders haben wir uns auf unsere große Terrasse und den Garten gefreut, Nachbarn und Freunde gemütlich zum BBQ einzuladen, mit einem Weinchen den Kindern auf dem Spielplatz zuzusehen…eine gute Zeit und einen schönen Anfang in ein neues Eigenheim-Abenteuer eben.

Nach wenigen Wochen schien alles perfekt, die Möbeln kamen an, die Kinder fingen an sich „heimilig“ zu fühlen, die ersten Kontakte zu den Nachbarn wurden geknüpft, die ersten Einladungen ausgesprochen und dann passierte das, womit keiner gerechnet hätte – Wasserschaden. Weitere Details erspare ich den Lesern hier an dieser Stelle, diese sind wahrlich nicht die schönsten und sollen hoffentlich bald in Vergessenheit geraten… Da standen wir plötzlich da, mit Koffern und 2Kindern auf der Strasse…die eigene Wohnung für mehrere Monate nicht mehr betretbar.

Kulanterweise durften wir für die ersten Wochen (Spoiler: daraus wurden Monate) in das neu eröffnete Hotel andaz, welches zu der bekannten Hyatt Gruppe angehört, umziehen. Aus unserer grünen Oase, nah der Isar und der romantischen Bergkulisse durften wir in das turbulente Schwabing ziehen. Eine komplett neue Erfahrung für uns aber gut, auf dieses Abenteuer ließen wir uns gerne ein.

Das Personal war extrem verständnisvoll und unglaublich herzlich zu uns allen. Ein großes Zimmer mit viel Staumöglichkeit wurde uns ebenfalls zur Verfügung gestellt. Trotz des hohen Designs und der architektonisch komplexen Bauweise mit vielen Glaselementen fühlten wir uns alles sehr schnell wohl. Nicht umsonst, betont das Hotel, dass man sich wie zu Hause fühlen soll. Dem ist wirklich so, denn wie kein anderes Hotel versucht das andaz Design mit bayrischer Tradition zu verbinden mit allen Sinnen. In der Kulinarik werden immer wieder bayrische Akzente gesetzt, ein Großteil der Artikel, die sich in den Zimmer befinden haben einen regionalen Bezug, wie z.B. die Getränke werden alle in Bayern hergestellt (Spoiler: die Minibar ist umsonst), das Popcorn auf den Zimmer kommt aus Regensburg und die Gummibärchen aus einer kleinen Manufaktur aus Berlin. Die Bio-Schokolade ist zertifiziert und ebenfalls aus Deutschland, es ist zwar ein kleiner Teil aber ein sehr schönes und nachhaltiges Konzept, was uns sehr imponiert hat. Die Verarbeitung des naturbelassenen Bodens, der inspirierenden Kunst verteilt in allen Räumlichkeit, lies so viel Leidenschaft für altes Handwerk sowie Sinn für liebevolle Details spüren, das lässt sich nicht in Worte fassen.

Das Frühstück ließ keinen Wunsch offen und überraschte einen immer wieder mit neuen Säften, neuen Käse- und Obstsorten. Da wir zu den „Dauergästen“ gehörten, wurden all unsere Wünsche berücksichtigt und von den Augen abgelesen. Die Kinder wurden bis aufs letzte verwöhnt. Und wenn einem das Buffet nicht gereicht hat, konnte man auf die vielen Spezialitäten vom Menü zurückgreifen. Von Bio-Waffeln mit karamellisierten Walnüssen bis hin zu Egg-Benedikt auf Avocado Brot und frisch gedünstetem Lachs. Unglaublich gut und empfehlenswert. Und da wir solange im Hotel wohne, wurden natürlich auch Geburtstage entsprechend gefeiert. Uns wurden Kuchen gebacken, die Tische farbenfroh dekoriert, Luftballons und Blumen besorgt…Karten geschrieben und Lieder gesungen – und das in einem Hotel. Einfach unglaublich diese Herzlichkeit und Achtsamkeit des Personals.

Der Spa-Bereich ist einzigartig und hebt sich völlig ab von anderen Münchner Hotels, es ist ein Rückzugsort mit einem unvergleichbaren Alpenblick. Über den Dächern Münchens im 6 Stock überrascht das Hotel mit der aktuell größten Spa-Landschaft der Stadt, mit Fitness einem großen Pool und einer Pool-Bar, mehreren Saunen und Dampbädern (Spoiler: es gibt auch eine reine Frauen Spa mit Sauna und Dampbad) und zwei der schönsten Ruhebereichen, die ich je gesehen habe. Auch hier zieht sich das Design komplett durch, das Mosaik an den Wänden ist so farbenfroh, man könnte stundenlang sich dessen Anblicks erfreuen und dabei friedliche in seiner Hängeliege einschlafen. Wie oft unsere Kinder hier eingeschlafen sind, kann man gar nicht mehr aufzählen. Die entspannenden Massagen haben uns über viele stressige Arbeitstage hinweggeholfen. Ein Besuch im Day-Spa lohnt sich auch für nicht Gäste auf jeden, jeden Fall.

Unsere Körper sind unsere Gärten – unsere Willen sind unsere Gärtner.” (William Shakespeare) das wohl spektakulärste und schönste Wellness-Erlebnis bleibt für mich meine wöchentlich stattfindende Yoga-Stunde auf der Dachterasse in Erinnerung. Über den Dächern Münchens und mit einem direkten Alpenblick 60Minuten Entspannung, Entschleunigung und Ruhe vom Alltag, vom Stress…das tiefe Ein- und Ausatmen, Kraft sammeln und Genießen. Oh wie ich das vermisse aber trotz dieser unglaublich schönen und intensiven Zeit möchten wir unsere Wohnung nicht wieder für ein Hotel eintauschen, denn nach unglaublichen 153 Tagen durften wir uns unsere kernsanierte Wohnung, mit unseren zwei kleinen völlig vom Hotel verwöhnten Kindern, wieder beziehen und genießen nun die letzten Sommertage zwar ohne Pool und Spa aber dafür auf der eigenen Terrasse. Wir kommen auf jeden Fall wieder, wenn auch nur für einen Day-Spa im Winter.

Wellness Erlebnis 04.08.2019 10:26

Die Einbrecher in der Sauna

Kerstin | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Kerstin | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Kerstin | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

In der ersten Dezemberwoche gab es schon richtig winterliche Temperaturen, und dies hieß für uns, dass die Wellnesszeit wieder begann.
Daher buchten wir kurzerhand zu viert unseren Mädelsurlaub. Es war noch Nebensaison, was bedeutete, dass wir die ganze Hotelanlage (fast) für uns vier allein hatten. Im großen Hallenbad beanspruchten wir sämtliche Whirl-Attraktionen für uns, im Saunabereich wurde die Entspannung nicht durch neugierige Augen gestört und die Ruheräume wurde ihrem Namen diesmal wirklich gerecht. Auch zur Bauch-Beine-Po Einheit mit Artur erschienen nur meine Freundin und ich.
Eines Abends entdeckte eine von uns vier während des Abendessens in der Hotelbroschüre den Hinweis, dass die Saunen im Winter bis 22:00 Uhr eingeschalten sind. Da wir mit dem Menü schon um 9 fertig waren, haben wir gemeinsam entschieden, noch einen abendlichen Saunagang zu machen.
Wieder mit Bademäntel gekleidet folgten wir dem Weg zu den Saunen im Wellnessturm und stellten fest, dass oben schon alles stockdunkel war. Nun waren wir neugierig und näherten uns mit der Taschenlampe auf dem Handy der Skysauna. Diese war noch angenehm warm. Wir verweilten dort, bis wir plötzlich aus der verglasten Sauna draußen in der Dunkelheit ein Licht feststellten, dass sich sehr schnell bewegte. Dann waren wir uns sicher, dass wir zu der Zeit gar nicht hier oben sein sollten. Die Person sah in alle Ecken des Saunabereichs und näherte sich dann auch unserer Sauna. Die Tür öffnete sich und der Hotelchef trat hervor. Unser aller Herzen blieb stehen. Wir wussten nicht, was uns erwarten würde. Vom Gesichtsausdruck her war er genauso verwundert wie wir auch. Doch er war keinesfalls böse. Wir erklärten, warum wir hier hochgekommen waren. Der Hotelchef selbst wusste nichts von dem Hinweis, aber trotzdem ließ er uns noch bleiben. Nachdem er gegangen war, platzen wir nur noch vor Lachen. Dieses peinliche Erlebnis werden wir wohl so schnell nicht mehr vergessen. Danke Herr Nischler. :-)

Lindenhof Lifestyle DolceVita Resort

Wellness Erlebnis 04.10.2019 11:09

Zwischen Himmel und Erde gibt es einen Ort … unsere Oase der Ruhe im Park Hyatt Mallorca

Philipp  | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Philipp  | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Philipp  | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Philipp  | Reise-Bild 4

Reise-Bild 4

Philipp  | Reise-Bild 5

Reise-Bild 5

Philipp  | Reise-Bild 6

Reise-Bild 6

Philipp  | Reise-Bild 7

Reise-Bild 7

Philipp  | Reise-Bild 8

Reise-Bild 8

Philipp  | Reise-Bild 9

Reise-Bild 9

Philipp  | Reise-Bild 10

Reise-Bild 10

Philipp  | Reise-Bild 11

Reise-Bild 11

Philipp  | Reise-Bild 12

Reise-Bild 12

Philipp  | Reise-Bild 13

Reise-Bild 13

Philipp  | Reise-Bild 14

Reise-Bild 14

Philipp  | Reise-Bild 15

Reise-Bild 15

Philipp  | Reise-Bild 16

Reise-Bild 16

Philipp  | Reise-Bild 17

Reise-Bild 17

Philipp  | Reise-Bild 18

Reise-Bild 18

Philipp  | Reise-Bild 19

Reise-Bild 19

Philipp  | Reise-Bild 20

Reise-Bild 20

Philipp  | Reise-Bild 21

Reise-Bild 21

Philipp  | Reise-Bild 22

Reise-Bild 22

Philipp  | Reise-Bild 23

Reise-Bild 23

Philipp  | Reise-Bild 24

Reise-Bild 24

Philipp  | Reise-Bild 25

Reise-Bild 25

Philipp  | Reise-Bild 26

Reise-Bild 26

Philipp  | Reise-Bild 27

Reise-Bild 27

Philipp  | Reise-Bild 28

Reise-Bild 28

Philipp  | Reise-Bild 29

Reise-Bild 29

Philipp  | Reise-Bild 30

Reise-Bild 30

Philipp  | Reise-Bild 31

Reise-Bild 31

Philipp  | Reise-Bild 32

Reise-Bild 32

Philipp  | Reise-Bild 33

Reise-Bild 33

Philipp  | Reise-Bild 34

Reise-Bild 34

Philipp  | Reise-Bild 35

Reise-Bild 35

Philipp  | Reise-Bild 36

Reise-Bild 36

Philipp  | Reise-Bild 37

Reise-Bild 37

Philipp  | Reise-Bild 38

Reise-Bild 38

Philipp  | Reise-Bild 39

Reise-Bild 39

Philipp  | Reise-Bild 40

Reise-Bild 40

Philipp  | Reise-Bild 41

Reise-Bild 41

Philipp  | Reise-Bild 42

Reise-Bild 42

Nur eine Stunde von Palma entfernt, das bedeutet aber auch so etwas, wie eine andere Welt. Kein Hotel auf der Insel (und wir waren schon sehr, sehr, sehr oft hier) kann mit dem im Jahre 2016 eröffneten Luxus-Hotel Park Hyatt mithalten. Eigentlich ist es auch nicht richtig, das Hotel als ein klassisches „Hotel“ zu bezeichnen, diese Bezeichnung wird ihm in dieser Form nicht gerecht – ein wunderschönes, idyllisches, mallorquinisches Dorf inmitten eines Berges und doch mit einem beruhigenden Meeresblick gesegnet – trifft es eher.

In dieser Oase unweit von Canyamel lernt man den Reiz von Mallorca von einer ganz anderen Seite kennen. Ruhe, Natur, Schönheit und das in einem ganz noblen aber gemütlichen Ambiente. Das Hotel besteht aus 27 Häusern, welches sich ganz harmonisch zu einem Dorf verbinden. Die Suite-Auswahl ist fantastisch und wer über einen besonderen Generalisten-Status verfügt, was bei uns der Fall ist, darf in einer auch residieren. „Unglaublich großzügig für eine Suite“ war das erste, was uns beim Betreten sofort aus dem Mund geschossen ist. Großzügig, hell, einer tollen modernen und doch sehr warmen Einrichtung, mit einem tollen Blick über das komplette Resort, so schön hatten wir es uns nicht vorgestellt und waren daher vom ersten Tag an verliebt.

Das Park Hyatt verfügt über vier Restaurants, die sich zentral im Hauptbereich „Plaza de la Torre“ reihen. Dies war auch unser Ausgangspunkt für die Abendgestaltung, den Beach sowie die leckeren Cocktailabend bei Live-Musik.

Restaurant Balearic mit seiner typisch mallorquinischen Küche hat uns mit einem tollen BBQ verwöhnt, hier kann man auch das tägliche Frühstück geniessen. Die Tapas-Bar bietet die moderne Variante der spanischen Küche und Abends die besten Coktails der Insel. Hervorzuheben ist allerdings das Asia, welches die vietnam-/indonesische Gerichte anbietet. Delicate, exquisit und für das Auge ein MUST HAVE. Bei VORO erlebt man Gourmetessen vom Feinsten und das für Mallorca auf höchstem Niveau. Kein Wunder, wenn diese von 1 Sterne Koch Alvaro Salaza gezaubert werden.

Zur erstklassiger Kulinarik darf natürlich die Wellness Oase nicht unerwähnt bleiben. Tolle Poollandschaft direkt an einer Poolbar, als auch ein Spa für die tägliche Abwechslung. Der Ausblick bei Beiden ist fantastisch und überhaupt nicht überlaufen, so dass eine Massage bei Sonnenuntergang ein absolutes Highlight ist. Nach einer Massage fühlt man sich wie neugeboren, der Blick in die Berge beruhigt und entspannt noch zusätzlich.

Wir können das Hotel für jegliche Aufenthalte, mit und ohne Kind, im Sommer sowie Winter empfehlen.

Wellness Erlebnis 20.08.2019 18:23

Winternacht im Onsen

Ein Dezemberabend, die Luft war kalt, man sah den Atem.
Ich lag am Kamin im Wellnessbereich, schön eingekuschelt in den flauschigen Bademantel und eine wundervoll warme, dunkelrote Decke.
Es war ein wundervoller Tag gewesen, ein ausgezeichnetes Frühstück, ein Spaziergang durch die Winterlandschaft, Kaffee und Kuchen, eine entspannende Massage und nun der wundervolle Blick nach draussen in die Dunkelheit, schemenhaft ließen sich die den Wellnessbereich umgebenden Nadelbäume erahnen. Es hätte nicht schöner sein können.
Noch einmal ging ich, fest in den Bademantel eingewickelt, nach draußen, um den Abend im warmen Onsenbad ausklingen zu lassen.
Als ich die Augen geschlossen hatte und nur das warme Wasser und die klare, kalte Nachtluft, die mein Gesicht streifte, auf mich wirken ließ, einfach den Moment genoss und absolut entspannt war, fing es ganz leicht an zu schneien. Kleine, leichte Schneeflocken fielen langsam vom Himmel, auf Gesicht und Arme um dann zu schmelzen. Es war wundervoll: um einen herum dunkle, stille Nacht, man hörte nur ab und an das Wasser gluckern, Wasser, das einen umgibt und wohlig wärmt und dazu diese Leichtigkeit und absolute Schönheit der Schneeflocken.
Ein wunderbares Gefühl und mit Abstand das schönste Ende eines wirklich perfekten Tages.

»DAS KRANZBACH« Hotel & Wellness-Refugium

Wellness Erlebnis 13.09.2019 11:46

Bali - Eine Reise zu mir selbst

Sarah | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Sarah | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Sarah | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Sarah | Reise-Bild 4

Reise-Bild 4

Sarah | Reise-Bild 5

Reise-Bild 5

Sarah | Reise-Bild 6

Reise-Bild 6

Sarah | Reise-Bild 7

Reise-Bild 7

Sarah | Reise-Bild 8

Reise-Bild 8

Sarah | Reise-Bild 9

Reise-Bild 9

Sarah | Reise-Bild 10

Reise-Bild 10

Sarah | Reise-Bild 11

Reise-Bild 11

Sarah | Reise-Bild 12

Reise-Bild 12

Sarah | Reise-Bild 13

Reise-Bild 13

Sarah | Reise-Bild 14

Reise-Bild 14

Sarah | Reise-Bild 15

Reise-Bild 15

Sarah | Reise-Bild 16

Reise-Bild 16

Sarah | Reise-Bild 17

Reise-Bild 17

Sarah | Reise-Bild 18

Reise-Bild 18

Meine Reise durch Bali lässt sich kaum in Worte fassen. Die vielen Erlebnisse und Begegnungen haben mich unglaublich geprägt und inspiriert. Vom ersten Moment an hat mich der Charme der Insel berührt und tut es noch, wenn Ich an den Urlaub zurückdenke.
Ich denke dann an die vielen lächelnden Gesichter am Straßenrand, die mich im Vorbeigehen begrüßen und mir einen schönen Tag wünschen oder an ein junges Mädchen, dass mir lachend entgegenläuft und mich fragt, wie es mir geht. Ich denke an Menschen, die mir ihre Geschichten erzählt haben, über ihr Leben in einem der Urstämme im Regenwald, und die mir damit eine völlig neue Sicht auf die Welt geschenkt haben.
Ich habe in einem Paradiesgarten zwischen selbst angebauter Ananas, Mangosteen und Nachtbienen gelernt, was es bedeutet dankbar für das zu sein, was man hat und für das, was passiert ist. Ich habe gesehen, wie man im Einklang mit der Natur lebt indem man selbst ein Teil davon wird und sie nicht länger ausbeutet oder beherrscht.
Leider habe ich auch das Gegenteil gesehen: Müll an den Stränden, Straßen und zwischen den Palmen. Tiere in winzigen Käfigen, die auf illegale Kämpfe warten. Touristenmassen, die sich durch die Tempel zwängen und Betende stören. Trotzdem war niemals jemand unfreundlich zu uns. Im Gegenteil, wir wurden immer mit offenen Armen und einem warmen Lächeln empfangen. Zum Beispiel, als wir uns in ein Privathaus verliefen, weil wir es für einen Tempel hielten oder uns an Galungan (einem hinduistischen Glaubensfest) durch die Straßen treiben ließen. An einem Morgen entdeckten wir auf unserer Suche nach dem Regenwald ein ziemlich hässliches Schwein, das uns direkt auf den Hof einer alten Bäuerin führte. Wir verbrachten fast eine Stunde mit der Frau - sie zeigte uns ihre Tiere, erzählte uns von ihren Kindern und war so dankbar, dass wir uns Zeit für sie nahmen. Als Dankeschön wollte sie kein Geld annehmen, obwohl sie weder ein vernünftiges Dach über dem Kopf, noch fließendes Wasser hatte. Alles was sie wollte war, mich einmal in den Arm zu nehmen. All diese Momente gehen mir durch den Kopf, wenn ich an Bali zurückdenke.
Wir waren viel unterwegs und haben traumhafte Orte gesehen - Von Stränden über Reisterassen bis hin zu atemberaubenden Tempeln. Wir hatten tolle Begegnungen mit inspirierenden Menschen. Und wir hatten das Glück in wunderschönen Hotels zu wohnen, in denen wir all die Eindrücke unter Palmen oder mit Blick auf das Meer verarbeiten konnten. Oft saßen wir abends am Pool und sahen zu, wie die Sonne hinter den Wellen versank. Es war wundervoll - und ich bin dankbar für jeden Moment. Weil ich jedes Erlebnis im Herzen trage und ganz bestimmt niemals vergessen werde.

Wellness Erlebnis 14.09.2019 20:00

Der Wellness-Irrtum oder Irren ist menschlich -

Doris | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Doris | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Doris | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Doris | Reise-Bild 4

Reise-Bild 4

Doris | Reise-Bild 5

Reise-Bild 5

Doris | Reise-Bild 6

Reise-Bild 6

Doris | Reise-Bild 7

Reise-Bild 7

Doris | Reise-Bild 8

Reise-Bild 8

Doris | Reise-Bild 9

Reise-Bild 9

Doris | Reise-Bild 10

Reise-Bild 10

Doris | Reise-Bild 11

Reise-Bild 11

Doris | Reise-Bild 12

Reise-Bild 12

Doris | Reise-Bild 13

Reise-Bild 13

Doris | Reise-Bild 14

Reise-Bild 14

Doris | Reise-Bild 15

Reise-Bild 15

Doris | Reise-Bild 16

Reise-Bild 16

Doris | Reise-Bild 17

Reise-Bild 17

Doris | Reise-Bild 18

Reise-Bild 18

Doris | Reise-Bild 19

Reise-Bild 19

Doris | Reise-Bild 20

Reise-Bild 20

Doris | Reise-Bild 21

Reise-Bild 21

Doris | Reise-Bild 22

Reise-Bild 22

Doris | Reise-Bild 23

Reise-Bild 23

Doris | Reise-Bild 24

Reise-Bild 24

Doris | Reise-Bild 25

Reise-Bild 25

Doris | Reise-Bild 26

Reise-Bild 26

Doris | Reise-Bild 27

Reise-Bild 27

Doris | Reise-Bild 28

Reise-Bild 28

Doris | Reise-Bild 29

Reise-Bild 29

Doris | Reise-Bild 30

Reise-Bild 30

Doris | Reise-Bild 31

Reise-Bild 31

Doris | Reise-Bild 32

Reise-Bild 32

Doris | Reise-Bild 33

Reise-Bild 33

Doris | Reise-Bild 34

Reise-Bild 34

Doris | Reise-Bild 35

Reise-Bild 35

Doris | Reise-Bild 36

Reise-Bild 36

Doris | Reise-Bild 37

Reise-Bild 37



Der Alltag als Erzieherin in einer KiTa ist fröhlich, abwechslungsreich, abenteuerlich und beschwingt, mitunter aber auch sehr laut und herausfordernd. Es macht mir große Freude mit meinen mir anvertrauten Kindern zu spielen, basteln, singen und tanzen. Ab und zu sehnt man sich jedoch nach Ruhe und Stille um die Kraftreserven wieder aufzutanken.
Zu meinem 30. Geburtstag bekam ich von all meinen Freunden einen Gutschein für ein Wellnesswochenende (drei Nächte) im Hotel Der Steirerhof in Bad Waltersdorf.
An dieser Stelle: vielen herzlichen Dank an die allerbesten Freunde, die man sich nur wünschen kann und wenn man solche Freunde hat, kann man sich nur glücklich schätzen :-)

An einem grauen, tristen, regnerischen Novembermorgen begaben sich mein Mann und ich auf den Weg in den Steirerhof nach Bad Waltersdorf. Bereits bei der Ankunft fühlten wir uns in eine andere Zeitepoche zurück versetzt. Wir passierten ein schmiedeeisernes Tor und gelangten an einem großen Springbrunnen vorbei.
Alles erinnerte uns ein wenig an ein „Märchenschloss“ und wie in einem „Wellnessmärchen“ sollte dann auch das gesamte Wochenende verlaufen.

Im Hotel angekommen, wurden wir sehr freundlich begrüßt und mit einem Glas Sekt willkommen geheißen.
Anschließend wurden wir sogleich zum Nachmittagssnack geladen. Dieser beinhaltete ein warmes, gesundes Mittagsgericht, zahlreiche Salate und Suppen.
Neben dem Hotelrestaurant befand sich übrigens eine sogenannte „Vitaminoase“.
Dieser Raum war 24 Stunden lang geöffnet und lud dazu ein sich an der zahlreichen Auswahl an Obst und Gemüse zu laben.
Es bestand des Weiteren die Möglichkeit einen frisch gepressten Frucht-oder Gemüsesmoothie zu sich zu nehmen und dieses Angebot haben wir sehr gerne genutzt.

Nachdem wir Leib und Seele gestärkt hatten, wartete die Zimmererkundung (groß, geräumig und für uns besonders wichtig: bequeme Betten.) und das eigentliche „Highlight“ auf uns: die umfangreiche Badelandschaft, bestehend aus sieben Schwimmbecken (darunter auch ein Solebecken) und einer großen Saunalandschaft auf uns.
Drei Pools befanden sich im wunderschönen Naturgarten mit wohltuenden Blick ins Grüne. Wir ließen den Blick schweifen und beengten Bäumen, Sträuchern und Blumen.
Dies war für uns gestresste Großstädter, die ansonsten nur Betonwüsten vor Augen haben Balsam für die Seele.

Wir haben alle Pools sofort getestet und uns besonders lange im "Endlesspool" (28 Meter Länge und wohlfeine 29 Grad) aufgehalten und viele Bahnen gezogen.
Da wir beide zu Neurodermitis neigen, war aber auch das Wasser des Solebeckens sehr angenehm auf der Haut zu spüren.

Wellness besteht für uns aus den beiden, großen Komponenten Wasser und Wärme und somit führte uns unser Weg nach dem Schwimmen in die Gartensauna. Direkt anschließend befindet sich ein Naturbadeteich, in dem wir uns nach dem Saunagang abkühlten und einige Längen geschwommen sind.
Textilfrei in diesem kühlen Teich zu schwimmen, war ein ganz besonderes Erlebnis und schenkte uns ein unvergessliches Freiheitsgefühl :-)

Nun war es an der Zeit sich auszuruhen und nirgendwo gelingt dies besser, als in den heimeligen Ruheräumen.
Wir entschieden uns für den sogenannten "Kaminraum" , welcher an diesem kalten Wintertag mit der warmen Feuerstelle eine wahre Wohltat für unsere Seele war. Der "Kaminraum" bestand komplett von der Decke bis zum Boden aus Holz, was für absolute Behaglichkeit sorgte. Eingekuschelt in warmen, flauschigen Decken sahen wir dem Tanz der Flammen zu und wollten am liebsten die Zeit anhalten.
Mit dem Lieblingsmenschen in dieser Wohlfühlatmosphäre geborgen.kann es etwas Schöneres geben?

Etwas später entdeckten wir die riesengroße Bibliothek für uns, welche uns sogleich zum Schmökern einlud.
Mein Mann und ich sind beide große Hundeliebhaber und wurden in der Kategorie „Dogs“ fündig. Wir fanden zwei schöne Bildbände über unsere Lieblingstiere.

Am Abend begaben wir uns in das Hotelrestaurant. Hier wurde uns wirklich jeder kulinarische Wunsch von den Lippen abgelesen. Man konnte aus einem Gericht mit Fleisch, einem Gericht mit Fisch oder einem veganen Gericht wählen. Im Naturgarten werden eine Vielzahl von Kräuter angepflanzt und dies schmeckte man den lukullischen Köstlichkeiten an. Ein riesengroßes Salatbuffet, selbstgebackene Brote, ein Vorspeisenbuffet,…. wir fühlten uns wie im Schlaraffenland und hatten bisher wirklich noch nie solch ein extravagantes, kulinarisches Erlebnis genossen.
Die überaus freundliche Mitarbeiterin hat mir sogar eigens zum Abschluss kein herkömmliches Dessert sondern einen Eisbecher (mit selbstgemachten Kürbiskerneis) kredenzt, da sie bemerkt hatte, dass mein Lieblingsdessert Eis ist.
Am nächsten Tag durften wir eine TCM Behandlung (traditionell chinesische Medizin) genießen.
Wir hatten uns nach der kompetenten Beratung an der Vital-Rezeption für die chinesische Fußmassage entschieden.
Diese beginnt mit einem Fußbad, bestehend aus chinesischen Heilkräutern und anschließend folgt eine sehr angenehme Massage, bei der die vielen Akupunktur-Punkte an den Füßen gedrückt werden. Wir lernten, dass sich die meisten Akupunktur-Punkte des Körpers an den Füßen befinden.
Diese Behandlung war für uns ein einmaliges Erlebnis und nicht mit einer herkömmlichen Massage zu vergleichen.
Danach schwebten wir förmlich auf Wolken und unsere Beine fühlten sich ganz leicht und schwerelos an.

Was uns am Steirerhof besonders beeindruckt hat, war die Freundlichkeit der Mitarbeiter.
Wir fühlten uns sehr willkommen und wurden überall mit einem herzlichen Lächeln begrüßt.
Der gesamte Hotelbereich wirkte sehr sauber und überall schwirrten „gute Geister“ herum, die um das Wohl der Gäste bemüht waren.
Wir müssen gestehen, dass wir früher der irrigen Annahme waren, dass Wellness eher nur für Rentner geeignet sei, aber dieses Vorurteil trifft definitiv nicht zu denn wir haben uns bisher noch nie so tiefenentspannt und energiegeladen gefühlt wie nach diesem Urlaub. Wellness ist auch für jüngere Menschen ein traumhaft schönes, unvergessliches Erlebnis und niemals langweilig.
Wir können allen stressgeplagten Menschen (und davon gibt es in der heutigen von Smartphone geprägten Zeit wohl oder übel sehr viele) nur raten einen Wellnessurlaub auszuprobieren, denn wir haben noch monatelang davon gezehrt und immer wieder gerne die Urlaubsbilder betrachtet.
Ebenso eignet sich ein Wellnessurlaub perfekt um einmal für einige Zeit inne zu halten und aus dem Alltag auszubrechen.
Man lebt während eines Wellnessurlaubes jede Minute total im Moment.
Über unsere unbeschwerte Zeit im Hotel „Der Steirerhof“ haben wir auch ein kleines Gedicht verfasst:
Kaminleuchten
Flammen tanzen im Lichte
Körper genährt von Wasserfreuden und schwebenden Tanz im Solebecken
Augen schließen und Ruhen
Wärme spüren
Eingehüllt sein
Frieden,Freiheit, Geborgenheit
Wellness
Mein Herz hüpft

Der Steirerhof

Wellness Erlebnis 10.09.2019 10:31

Naturwellness in den Bergen

Alina | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Alina | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Alina | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Alina | Reise-Bild 4

Reise-Bild 4

Alina | Reise-Bild 5

Reise-Bild 5

Alina | Reise-Bild 6

Reise-Bild 6

Alina | Reise-Bild 7

Reise-Bild 7

Alina | Reise-Bild 8

Reise-Bild 8

Alina | Reise-Bild 9

Reise-Bild 9

Alina | Reise-Bild 10

Reise-Bild 10

Alina | Reise-Bild 11

Reise-Bild 11

Alina | Reise-Bild 12

Reise-Bild 12

Alina | Reise-Bild 13

Reise-Bild 13

Alina | Reise-Bild 14

Reise-Bild 14

Alina | Reise-Bild 15

Reise-Bild 15

Alina | Reise-Bild 16

Reise-Bild 16

Alina | Reise-Bild 17

Reise-Bild 17

Alina | Reise-Bild 18

Reise-Bild 18

Alina | Reise-Bild 19

Reise-Bild 19

Alina | Reise-Bild 20

Reise-Bild 20

Alina | Reise-Bild 21

Reise-Bild 21

Alina | Reise-Bild 22

Reise-Bild 22

Alina | Reise-Bild 23

Reise-Bild 23

Alina | Reise-Bild 24

Reise-Bild 24

Unser Glück liegt manchmal direkt vor unserer Haustür. Wir müssen bloß lernen es zu sehen. Bereits seit 17 Jahren fahre ich an einen Familiengeführten Hof ins Allgäu nähe Füssen. Für mich ist es zu meinem zweiten Zuhause geworden. Das liegt mit Sicherheit auch daran, dass ich das erste mal im Alter von vier Jahren dort Urlaub gemacht habe. Seitdem war ich mindestens einmal wenn nicht gleich mehrere Male im Jahr an diesem wunderschönen Hof.
Vor allem für Familien mit Kindern ist dieser Ort das Paradies. Der Hof liegt leicht abgelegen, sodass wir als Kinder schon alleine draußen spielen konnten. Trotzdem ist es bis zum nächsten größeren Laden gerade mal zehn Minuten mit dem Auto. Und auch die Autobahn ist keine halbe Stunde entfernt. Der Ausblick, den man aus den Wohnungen des Bauernhauses hat ist einfach unglaublich und begeistert mich auch nach 17 Jahren jedes mal aufs Neue. Der Hof bietet alles was man für einen Urlaub in den Bergen braucht. Es gibt außerdem Kühe, Pferde, einen Esel, Hühner, Meerschweinchen und Katzen. Wer will findet im Keller auch eine Sauna.
Für mich braucht es allerdings keine Sauna um an diesem Ort Wellness zu machen. Die Ruhe und die endlosen Wiesen, die sich vor den Bergen erstrecken lassen einen blitzschnell zur Ruhe kommen und entspannen. In der Umgebung gibt es für jedes Fitnesslevel Wanderwege, Radrouten und Ausflugsziele. Ich finde jedes Jahr neue Wege, die ich noch nie gegangen bin und mich an wunderschöne Orte führen.
Dieses Jahr war ich mit meiner Schwester vor allem in der Nähe der Schlösser in Füssen wandern. Dort kann man in eine Welt eintauchen, die der aus Märchen bloß ohne die ganzen Drachen und Gefahren, sehr nahe kommt. Besonders der Schwanensee ist auch für das Baden an heißen Sommertagen sehr zu Empfehlen. Zwischen Kultur, Entspannung und Aktivurlaub kommt auch die Kulinarik nicht zu kurz. Ob im Irish Pub in Pfronten, der vegetarischen Hütte nähe Nesselwang oder auf der Kögelalm bei traditionellen Gerichten, hier findet jeder etwas zu Essen.
Egal zu welcher Jahreszeit dieser Ort ist immer eine Reise wert.

Und wem die eine Sauna im Keller doch zu wenig ist, der findet in der Umgebung zahlreiche Thermalbäder oder Schwimmbäder mit Saunalandschaften.

Wellness Erlebnis 05.03.2019 13:33

Wenn die Therme zur größten Badewanne der Welt wird

Tanja  | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Tanja  | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Tanja  | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Tanja  | Reise-Bild 4

Reise-Bild 4

Im kalten Februar ist die Sehnsucht nach Wärme groß. Aber wohin, wenn man nur wenige Tage zur Verfügung hat? Und wo werden wir allen Familienmitgliedern gerecht? Wo finden wir als Eltern Ruhe und Entspannung, gepaart mit Aktivitäten für die Familie und insbesondere für unsere Tochter (8)? Wir entschieden uns für die Therme Aqua Dome. Ein für uns aus Köln gut zu erreichendes Ziel. Berge, Schnee, frische Luft und das wärmende Wasser der Thermenbecken.
Vor Ort tauchten wir dann auch sofort ein, in ein Erlebnis voller Entspannung und Gelassenheit. Im Hotelzimmer war alles bereits vorbereitet. Wir brauchten nur noch in die warmen weichen Bademäntel schlüpfen, die Relax Schlappen überstreifen und die vom Hotel zur Verfügung gestellte Tasche mit Handtüchern schnappen. Schon der Weg in die Therme, durch einen unterirdischen Tunnel, läutete das Gefühl von Erholung ein. Wir wandelten auf warmen Fliesen ruhigen Schrittes, begleitet von leiser Musik und angenehmen Lichtspielen gemeinsam bis in die Therme. Lichtdurchflutet durch die großen Panoramafenster präsentierten sich die Edelstahlbecken, mit einem türkisfarbenen Leuchten. Einladender geht es kaum. Aus den Sitzbänken im Wasser blubberte es hier und da wie aus einer natürlichen heißen Quelle und versprach schon beim bloßen betrachten Wohltuen für die meist geplagten Muskeln müder Eltern. Kaum eine Minute später umhüllte uns 36 Grad warmes Wasser und mit einem tiefen Seufzer der Zufriedenheit schwommen wir durch einen Kanal bis nach draußen. In der kühlen Luft stieg der Wasserdampf aus drei großen trichterförmigen Becken auf, die jeweils auf verschiedenen Ebenen liegen und fast zu schweben scheinen. Ein am Abend beleuchteter Turm, in Form einer Bergspitze, verbindet die höher gelegenen Becken geschickt miteinander. Dahinter tat sich für uns ein wunderschöner Blick auf die umliegenden Berge auf. Die Sonnenstrahlen an diesem Tag ließen das Wasser glitzern und schenkten uns einen magischen Eindruck auf diesen wundervollen Ort. Eine traumhafte Kulisse -auch in der Nacht, wenn viele Farblichter über und unter dem Wasser zu tanzen scheinen. Wir erkundeten alles und vergaßen die Zeit. Die Freude unserer Tochter wurde nur kurz beim Sprung ins Solebecken getrübt, als sie unerwartet Salzwasser schluckte. Dies sollte also nicht ihr Lieblingsbecken werden. Nach fast zwei Stunden stiegen wir aus dem Becken und ließen uns in einer der Relaxkörbe fallen. Meine Tochter wollte ein wenig ausruhen bevor sie sich in der Alpen Arche Noah, dem Kinderbereich mit Wasserrutschen austobte. Wir kuschelten uns ein und bevor sie kurz einschlief flüsterte sie: „ Das ist die größte Badewanne in der ich je geschwommen bin Mama.“ Wir lächelten und schlossen entspannt unsere Augen. Wellness ist Wohlbefinden und das haben wir in diesem Moment in der Therme gefunden.

AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld

Wellness Erlebnis 06.02.2019 05:51

Unsere Hochzeitsreise

Bei unserer Hochzeitsreise im September 2016 erlebten wir unzählige unvergessliche Momente im Aqua Dome.
Der unglaublich freundliche Empfang, die romantisch dekorierte Suite mit eigenem Kamin und das ausgezeichnete, frische Essen rundeten unseren Wellness Urlaub ab. DAS Wellness - Erlebnis war für meinen Mann und mich ein Bad im Außenwirlpool in der abendlichen Dunkelheit mit Blick auf die beleutete Kirche von Längenfeld und die umliegende atemberaubende Berglandschaft. Wir wollten dort gar nicht mehr weg und genossen es sehr, dass wir als Gäste des Hotels noch länger im Thermalbad bleiben durften als die Tagesgäste. So konnten wir absolut entspannen und die Ruhe genießen. Es war einfach herrlich.

AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld

Wellness Erlebnis 04.09.2019 00:00

Zwischen imposanten Tempeln magischen Stränden und gutem Essen

Jessica | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Jessica | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Jessica | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Jessica | Reise-Bild 4

Reise-Bild 4

Jessica | Reise-Bild 5

Reise-Bild 5

Jessica | Reise-Bild 6

Reise-Bild 6

Jessica | Reise-Bild 7

Reise-Bild 7

Jessica | Reise-Bild 8

Reise-Bild 8

Jessica | Reise-Bild 9

Reise-Bild 9

Jessica | Reise-Bild 10

Reise-Bild 10

Jessica | Reise-Bild 11

Reise-Bild 11

Jessica | Reise-Bild 12

Reise-Bild 12

Jessica | Reise-Bild 13

Reise-Bild 13

Es ist die schönste Zeit des Jahres. Urlaub. Eingebettet im mexikanischen Yucatan, zwischen Tradition und Moderne, zwischen Dschungel und Karibikstränden, zwischen Mayas und Azteken, zwischen Guacamole und Tequila. Genau dort verbrachten meine Schwester und ich unseren hartverdienten und schwer erarbeiteten Wellness-Abenteuerurlaub.  
Einfach magisch. Die ersten sieben Tage haben wir uns auf eine spannende und lehrreiche Entdeckungsreise durch die Kulturgeschichte der alten Mayas begeben. Neben dem bekanntesten Bauwerk, Chichen Itza, standen noch weitere weitaus unbekanntere Juwelen auf dem Programm. Wahrlich Wellness fürs Auge. Und das Beste sollte erst noch kommen.
Nach einer Woche voller verschiedener Eindrücke verbrachten wir noch eine weitere im Catalonia Royal Tulum in Cancun. Direkt neben weißem Sandstrand liegt das Hotel mit seinen hübsch eingerichteten Zimmern. Gleich zwei bequeme Queensize-Betten hatte unser Zimmer zu bieten.
Der Weg zum Strand ist ein echtes Highlight. Ein romantischer Holzsteg führt vorbei an hunderten Pflanzenarten, in denen sich weitere hunderte bunte zwitschernde Vögel und Nasenbären tummeln. Hier sind wir angekommen. Einfach herrlich.
Den Sand unter nackten Füßen spürend und die feuchtwarme Atlantikbrise einatmend blickten wir auf das türkisblaue Wellenmeer, während die goldleuchtende Sonne hinter uns am Horizont absank und den Himmel in ein zweites Meer aus rot-orangenen Nuancen einfärbte. Einfach unbeschreiblich.
Die Liegen unter den sattgrünen Palmen luden förmlich zum Verweilen und Nichtstun ein. Und nicht nur unsere Augen kamen auf Ihre Kosten. Unsere Mägen erst recht.
Das reichhaltige Frühstucksbuffet ließ keine Wünsche offen. Zwischen Marmeladebrötchen, warmen duftenden Croissants, Avocados und köstlichem Räucherlachs waren spätestens nach 2 Tagen die Pölsterchen für den bevorstehenden Winter aufgefüllt. Ganz zu schweigen von den 5 Restaurants, von denen man vor jedem Abendessen die Qual der Wahl hatte. Ob Frühlingsrollen beim Asiaten, Lasagne beim Italiener, ein saftiges T-Bone Steak im Grillhouse. wer hier nicht fündig wird, ist selber schuld. Einfach köstlich. Die schönste Zeit im Jahr ist schnell vergangen. An diesen schönen Erinnerungen werden wir aber noch sehr lange zehren. Hasta Pronto.

Wellness Erlebnis 18.09.2019 22:57

Zuhause bei Freunden

Wir waren zu einem verlängerten Wochenende im Stangl zu Gast.
Es war einfach wundervoll.
Gutes Essen, Wellnessbereich mit einer sehr schönen Außenanlage und natürlich dieses Panorama.
Eine Führung durch die Stallungen.
..und jeder Gast sollte im Stangl mal Aufzug fahren um zu entdecken was in dem angebrachten Wandschränkchen schlummert.
Für uns war das Schönste, uns in dieser kurzen Zeit, so zu erholen wie nach 14 Tagen Flugreise nicht.
Es war das Tollste und Entspannendste Wochenende meines Lebens.

Bio- und Wellnessresort Stanglwirt

Wellness Erlebnis 11.02.2019 22:15

Verlobung im Winkler Hotel

Jessica  | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Jessica  | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Jessica  | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Jessica  | Reise-Bild 4

Reise-Bild 4

Jessica  | Reise-Bild 5

Reise-Bild 5

Jessica  | Reise-Bild 6

Reise-Bild 6

Jessica  | Reise-Bild 7

Reise-Bild 7

Jessica  | Reise-Bild 8

Reise-Bild 8

Jessica  | Reise-Bild 9

Reise-Bild 9

Jessica  | Reise-Bild 10

Reise-Bild 10

Mein schönstes, für mich einmaliges Erlebnis, konnte ich am 24.12.2018 im Winkler Hotel erleben. Dieser Tag begann mit einer wunderschönen Schneewanderung auf eine Alphütte, mit anschliessendem heimeligem Mittagessen, welches durch das Hotel Winkler organisiert wurde. Nach diesem Mittagessen wurde ein gemeinsames Schlitteln bis hinunter organisiert, welches allen Beteiligten riesigen Spass machte. Zurück im Hotel Winkler nach diesem sehr erlebnisreichen aber auch anstrengendem Nachmittag, konnten meine Familie und ich uns im grosszügigen Wellnessbereich des Winkler Hotels entspannen und die Familienzeit geniessen. Vor dem speziellen Abendessen, welches aufgrund der Weihnachten organisiert wurde, haben mein Freund und ich noch ein Bad im Private-Whirpool genossen, welches durch das Hotel mit einem schönen Feuer hergerichtet wurde. Gegen 18.30 Uhr als wir bereits bereit waren für das Abendessen, passierte für mich die schönste Überraschung, welche ich mir überhaupt vorstellen konnte. Mein Freund machte mir in unserer romantischen, in modernem Style eingerichteten Lovesuite einen einmaligen und wunderschönen Hochzeitsantrag, welchen ich nie vergessen werde. Nach dem feinen Weihnachtsessen organisierte das Hotel noch einen Fackellauf bis zur Kirche im Dorf, wo dann der Weihnachtsgottesdienst stattfand. Dieser Tag gehört für mich zu einer der schönsten Tage meines Lebens. Das Hotel Winkler ist für uns ein wichtiger Teil geworden, da dieses Hotel nach diesem Tag von grosser Bedeutung geworden ist. Ebenso verdank ich dem Winkler Hotel ein einmaliges Wellnesserlebnis, dieses Hotel lässt keine Wünsche offen. Für Familien ist es optimal und richtig heimelig.

Hotel Winkler

Wellness Erlebnis 14.09.2019 00:00

Tante Babsi und der Sprung ihres Lebens

Jasmin | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Jasmin | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Jasmin | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Jasmin | Reise-Bild 4

Reise-Bild 4

Jasmin | Reise-Bild 5

Reise-Bild 5

Jasmin | Reise-Bild 6

Reise-Bild 6

Jasmin | Reise-Bild 7

Reise-Bild 7

Jasmin | Reise-Bild 8

Reise-Bild 8

Jasmin | Reise-Bild 9

Reise-Bild 9

Es war einmal eine Stadt am Rhein,
bekannt bei den Menschen unter dem Namen Mannheim.
Dort lebte schon lange eine Frau,
fast direkt am Rhein an Neckarau.

Tagein, tagaus sah sie diesen Strom
und fragte sich, "woher kommt der wohl?"
"Das ganze Wasser in diesem Fluss,
ja irgendwo seine Quelle haben muss."

"Ach, könnte ich doch einmal selbst dort hingehen
und diesen besonderen Ort mit eigenen Augen seh'n."
Die gute Nichte hörte dies.
Und schenkte der Tante zur Pension, ebendiese Expedition.

Sie fuhren also in die fernen Alpen
und um sichs auch recht gemütlich zu gestalten,
buchten sie sich ein in das La Val,
ein Wellness-Hotel mit einfach allem.

In den glitzernden Spa-Bereich aus Quarzit-Stein,
fügten sich duftende Kräuter-Saunen ein
und in einer Nische hielt sich versteckt,
der Eisbrunnen, der die Lebensgeister weckt.

Schon steht er an der Tag der Tage,
heute ist es soweit, sie werden die Wanderung wagen.
Hinauf auf den Berg, über Stock und Stein,
durch den Wind, die Wolken zur Quelle des Rheins.

Wie befeuert von einer magischen Kraft,
haben sie es tatsächlich nach oben geschafft.

Doch anstatt sich auf dieses Glück zu besinnen,
kommt die Tante auf die Idee "Ich muss drüber springen."
"Wenn ich sagen kann 'ich bin über den Rhein gesprungen'
werde ich daheim sicher gefeiert und besungen.
Oder vielleicht glaubt mir auch einfach keiner ein Wort,
aber, egal, los zum Sprung. Und zwar sofort."

Auch wenn er der längste Fluss Deutschlands ist,
an der Quelle der Rhein gerade einen armbreit misst.
Die Tante nimmt Anlauf, justiert und hebt ab.
Der Sprung ihres Lebens, er hat geklappt.

Nun kann sie mit fug und recht von sich sagen,
den Rhein mit einem Sprung überwunden zu haben :)

(und da sie sich jetzt fühlten fast überirdisch gar,
gönnten sie sich nach einer weiteren Runde Spa,
passend noch einen Alien-Cocktail in der berühmten Giger-Bar)

Wellness Erlebnis 24.09.2019 10:44

Edelweiß

Sindy | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Sindy | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Sindy | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Sindy | Reise-Bild 4

Reise-Bild 4

Sindy | Reise-Bild 5

Reise-Bild 5

Sindy | Reise-Bild 6

Reise-Bild 6

Sindy | Reise-Bild 7

Reise-Bild 7

Sindy | Reise-Bild 8

Reise-Bild 8

Sindy | Reise-Bild 9

Reise-Bild 9

Sindy | Reise-Bild 10

Reise-Bild 10

Sindy | Reise-Bild 11

Reise-Bild 11

Sindy | Reise-Bild 12

Reise-Bild 12

Sindy | Reise-Bild 13

Reise-Bild 13

Ankommen und sich vom ersten Moment an wie zu Hause fühlen.
Das Essen und der Service ist einmalig, der Ausblick vom wunderschönen Outdoorpool im Sommer und im Winter ein Traum.
Jeder kommt auf seine kosten und niemand möchte eigentlich wieder abreisen. Ein wohlriechendenes Zirbenzimmer mit Blick auf den Stubaier Gletscher. Die Zimmer mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. Ob Wellness oder Aktivitäten alles ist dabei. Die Hotelfamilie immer super freundlich und hilfsbereit. Ich habe noch nie ein vergleichbares Hotel gefunden wo man sich so wohl fühlt.

Wellness Erlebnis 13.05.2019 08:45

Die Smaragdeidechsen an der Passeier

Daniel | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Daniel | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Das Leben wieder spüren und dem rauschen den Wassers zuhören, erfüllt einem Kraft und Energie. Die Gegend rund um das Andreus Ressort ist traumhaft. Das Ufer der Passeier lädt ein zum Verweilen. Die Natur zeigt sich hier – auch unweit von den Hotels – von einer prachtvollen und lebensweiche Seite. Wir haben sogar zwei Smaragdeidechsen gesehen.

Nach einem erlebnisreichen Morgen sind wir anschl. in den Wellnessbereich der Golf Lodge «eingetaucht». Wir haben uns auch eine Anwendung «SPA-SUITE BERGZAUBER», zu zweit gegönnt. Neben dem Dampfbad und dem anschliessenden Ganzkörperpeeling konnten wir auch eine herrliche Ganzkörpermassage geniessen. Dazwischen haben wir im Whirlpool ein Gläschen Prosecco getrunken.

Wellness Erlebnis 18.09.2019 15:18

Wellness Wochenende mit Verlobung

Nadine | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Nadine | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Nadine | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Nadine | Reise-Bild 4

Reise-Bild 4

Mein schönstes Wellness Erlebnis war am 02.04.2016 in der Yachthafenresidenz Hohe Düne in Rostock. Mein Partner (mittlerweile Ehemann) und ich wollten zu unserem 5-jährigen Jubiläum ein entspanntes Wochenende verbringen. Gesagt, getan, kamen wir an der Yachthafenresidenz Hohe Düne an und für mich war dieses Hotel einfach nur magisch. Die Eingangshalle, das Ambiente, einfach traumhaft. Mein Partner und ich waren im 7. Wellness Himmel, ein wunderbares Hotelzimmer mit Blick aufs Meer.
Im Wellnessbereich angekommen fühlten wir uns pudelwohl und waren schwimmen, in der Sauna und haben natürlich Wellness Behandlungen genossen, es war göttlich.
Am nächsten Tag sind wir wieder im Wellnessbereich gelandet, jeder bekam Massagen und ein tolles Verwöhnprogramm. Dann sagte mein Partner, Schatz ich habe uns ein gemeinsames Wellness Kleopatra Bad gebucht, weil wir heute den 5 Jahrestag haben und ich mir dachte, das gönnen wir uns mal. Wir kamen in den Raum und es war gigantisch eine Dampfsauna, eine Riesen Bambus Holzwanne und 2 Massageliegen, überall Blütenblätter.
Also gingen wir erst in die Dampfsauna, das komische, mein Partner musste ganz dringend zur Toilette, das muss er eigentlich nie, naja später wusste ich warum.
Dann durften wir in das Milchbad mit Rosenblüten steigen, am Rand stand eine riesige Obstplatte und 2 Gläser gefüllt mit Champagner standen dort. Wir durften 20 Minuten ganz für uns allein sein. Dann haben wir angestoßen und zwei bis drei Schluck Champagner getrunken, dann fing mein Partner an komische Sätze zu formulieren, die er sonst so nicht gesagt hätte: "mein Schatz, du bist für mich das wichtigste und du weißt ja auch dass ich eigentlich nie heiraten möchte, aber …". Viele schöne Dinge hat er mir gesagt. Mir wurde ganz komisch, und dann sah ich den Ring in meinem Glas, oh mein Gott ein Ring – und ich schaute meinen Zukünftigen an, dieser fragte mich dann, ob ich seine Frau werden möchte. Ich sagte natürlich ja und musste weinen, dieses Kleopatra Milch Rosen Bad war einfach ein Traum, anschließend haben wir in diesem Raum zeitgleich eine magische Ganzkörpermassage erhalten, die dieses Wahnsinns-Gefühl abrundete. Dieser Wellness Urlaub war einfach grandios, und auch ohne Verlobung sehr zu empfehlen. Abends waren wir dann noch im Restaurant "Butt" essen und haben unsere Verlobung gebührend mit einem Sterne-Menü und Champagner gefeiert. Seit dem 01.07.2017 sind wir nun glücklich verheiratet.

Yachthafenresidenz Hohe Düne

Wellness Erlebnis 01.08.2019 16:37

Der Lindenhofkönig

Wer kommt so spät durch Nacht & Wind?
Es ist das Auto mit uns darin;
Es hat uns alle wohl in dem Arm,
es fährt uns sicher, es hält uns warm,

Mein Schatz was birgst du so bang dein Gesicht?-
Siehst, Caro, du den Lindenhof nicht?
Den Lindenhof mit Saal & Verließ?-
Mein Schatz, es ist das Paradies.-

"Mein lieber Schatz, komm, geh mit mir.
Gar schöne Tage verbring ich mit dir;
Manch schöne Zimmer sind in dem Haus;
Wer möchte da schon wieder raus."

Mein Schatz, mein Schatz, und hörest du nicht,
Was der Oberkellner mir leise verspricht?-
Sei ruhig, bleib ruhig und geh hinein.
In großen Gläsern trinken wir Wein.-

Mein Schatz, mein Schatz, und siehst du nicht dort
Den Koch in der Küche, der zaubert genau dort?-
Mein Schatz, mein Schatz ich seh es genau;
Er macht grad den Nachtisch mit viel Kakao.-

"Ich liebe es, mich reizt die gewonnene Ruh;
Eine Rückkehr ist natürlich nicht tabu."-
Mein Schatz, mein Schatz, wann kommen wir zurück?
Der Lindenhof begleitet mich gerne ein Stück.-

Uns grauset's zu fahren, wir wollen nicht gehn?
Um zu bleiben würden wir flehn.
Erreichen Zuhause mit Mühe und Not,
Doch schöne Erinnerungen sind kein Verbot.

Lindenhof Lifestyle DolceVita Resort

Wellness Erlebnis 22.08.2019 11:51

Atemberaubendes Hotel

Stefanie | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Stefanie | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Stefanie | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Stefanie | Reise-Bild 4

Reise-Bild 4

Wir schreiben heute diesen Bericht,
über unsere schönen Momente im Hotel Winkler als Gedicht.
Was können wir euch alles sagen
von diesen wunderschönen Tagen.
Wir wurde empfangen vom freundlichen Personal,
schon da waren wir sicher, dass hier war die richtige Wahl.
Unser Auto wurde geparkt und das Gepäck getragen,
während wir auf der Terrasse uns einem Begrüßungssnack hingaben.
Der Wellnessbereich war wie in einem Traum,
Einzigartig jeder einzelne Raum.
Der Ausblick, die Berge, die Stille, das Wasser,
Ja es wurde immer krasser.
So ein Hotel haben wir noch nie erlebt,
Es hat alles gestimmt und keine Liege war von Touristen belegt.
Das Highlight waren die Cocktails im Infinity-Pool,
Ach was sollen wir noch dazu sagen: Es war einfach cool.
Auch das Essen war jedes Mal perfekt,
So lecker hat es uns schon lange nicht mehr geschmeckt.
Es war ausgezeichnet und einfach wunderbar,
Wir würden immer wieder kommen, das ist klar.

Wellness Erlebnis 01.10.2019 08:02

Geburtstagswochenende

Pierre | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Pierre | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Pierre | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Pierre | Reise-Bild 4

Reise-Bild 4

Pierre | Reise-Bild 5

Reise-Bild 5

Pierre | Reise-Bild 6

Reise-Bild 6

Pierre | Reise-Bild 7

Reise-Bild 7

Pierre | Reise-Bild 8

Reise-Bild 8

Wir haben erneut ein wunderschönes Geburtstagswochenende im Nesslerhof in Großarl verbracht. Der Nesslerhof vereint modernes Design mit köstlichen Speisen, einem freundlichen Service und dem wohl besten Wellnessbereich :-) Noch nie haben wir uns so wohl gefühlt, wie bei den Gästeflüsterern in Großarl. Es gab sogar Tage, an denen wir das Hotel nicht ein einziges Mal verlassen haben.es fehlt einem definitiv an Nichts. Dieses Mal haben wir uns für die Zimmer im Nebengebäude Zwanzigsechzehn entschieden und haben keine Sekunde unsere Wahl bereut. So liebevoll und hochwertig eingerichtete Zimmer haben wir nur selten gesehen. An Platz und hochwertigen Materialien wird nicht gespart, was dem Gast definitiv zu Gute kommt.
Wer noch nie im Nesslerhof in Großarl war, sollte dies unbedingt einmal tun, denn für jeden Geschmack und jeden Urlaubstyp wird etwas geboten :-)

Nesslerhof Wellnesshotel

Wellness Erlebnis 10.09.2019 11:55

Ein romantisches Wellness Wochenende

Stephanie | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Stephanie | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Stephanie | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Wir durften für zwei Nächte in einer kleinen Suite übernachten, welche sehr romantisch hergerichtet für unser Wellness Wochenende wurde. Wir hatten einen unvergesslichen Aufenthalt mit fantastischen Massagen, sehr leckeren 6-Gänge Abendmenüs sowie genügend Zweisamkeit. Die Spa-Anlage ist sehr sauber, das Personal des Wellnesshotel unglaublich nett und zuvorkommend. Die Spa Fläche des Jagdhofs ist riesig. Das Highlight unseres Wellness Aufenthaltes war die mit Rosenblättern und Kerzen dekoriere Romantik Suite. Mein Partner wurde damit von mir überrascht und – was soll ich sagen – die Überraschung war ein voller Erfolg. Romantik und Wellbeing pur. Dazu gab es ein Glässchen Sekt. Es war einfach ein unvergesslicher Spa Aufenthalt. Wir kommen definitiv wieder.

Jagdhof ***** Wellnesshotel

Wellness Erlebnis 10.09.2019 00:00

Wellnesspolizei-Bericht vom 10.09.2019

Peter | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Peter | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Peter | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Peter | Reise-Bild 4

Reise-Bild 4

Peter | Reise-Bild 5

Reise-Bild 5

Peter | Reise-Bild 6

Reise-Bild 6

Peter | Reise-Bild 7

Reise-Bild 7

Peter | Reise-Bild 8

Reise-Bild 8

Peter | Reise-Bild 9

Reise-Bild 9

Peter | Reise-Bild 10

Reise-Bild 10

Peter | Reise-Bild 11

Reise-Bild 11

Peter | Reise-Bild 12

Reise-Bild 12

Erholhausen / Bayern - Am Sonntagnachmittag (08.09.2019) wurde der Wellnesspolizei von Erholhausen (Landkreis Ruhepoling) ein außerhalb einer europäischen Wellness-Institution getätigter Wellness-Urlaub eines deutschen Staatsangehörigen gemeldet. Aufmerksame Anhänger des der Wellnesspolizei bis dato unbekannten Instagram-Hashtags "#wellnesswins" hatten mehrere Fotos entdeckt, die einen Mann offensichtlich während seines Freizeit-Aufenthalts in Costa Rica zeigten.

Aus den fotografischen Beweismitteln geht hervor, dass der Verdächtige mehrere Erholungstaten ohne Aufenthalt in einem von der offiziellen Zertifizierungsstelle (Wellness Heaven) zugelassenen Beherbergungsunternehmen beging. So brachte er bei einem Bild mit dem Untertitel "paradiesischer Ausblick über unberührte Natur" sein Amüsement zum Ausdruck, wobei es sich dabei internen Expertenmeinungen nach nicht um heimische Landschaft handelte.

In einer weiteren Fotografie berichtet der Mann über den entspannenden Besuch eines "spektakulären Waldwipfelweges", jedoch offensichtlich mit humoristischer Konnotation: Der Pfad befindet sich nicht in gemäßigter Klimazone, sondern ist augenscheinlich ein tropischer Regenwald. "Wellness für Leib und Seele" zierte eine zwar in der Tat europäisch anmutende Frühstücks-Szenerie, die aber wiederum nicht vor entsprechender Kulisse aufgenommen wurde.

Des Weiteren steht der Schwererholte unter dem dringenden Verdacht, seine Reise durch Erlebnisse mit bei uns nicht heimischen Tierarten aufgewertet zu haben. Für Wellness-Urlaube gestattet sind diesbezüglich nur Begegnungen mit Tieren, die hierzulande in Wildparks oder beim Wandern anzutreffen sind, wie z.B. Ziegen. Weitere internationale Fotos des Verdächtigen mit frohsinnigen Hashtags werden derzeit noch gesichtet.

Letzten Erkenntnissen der Wellnesspolizei zufolge soll er unmittelbar nach seiner Rückreise wieder von seinem Arbeitgeber in Gewahrsam genommen worden sein. Die Gefahr weiterer Wellness-Reisen wird für das verbleibende Jahr aufgrund fehlender Urlaubstage als gering eingestuft.

Dem Mann drohen Berichterstattungs-Bußen, sowie Zwangsurlaub in einem europäischen Wellness-Hotel. In der Verwendung verschönernder Foto-Filter könnte die Wellness-Anwaltschaft zusätzliche Schwere der Tat sehen, da sie Nachahmer verleiten könnte, ebenfalls in das Land zu reisen. Die mögliche Aushändigung eines Gutscheins für einen Aufenthalt in einem entsprechenden deutschen oder österreichischen Etablissement soll ein weiteres Delikt wie das begangene verhindern.

Die Wellnesspolizei erbittet sachdienliche Hinweise zur entspannten Identifizierung des Erholungstatverdächtigen.

(Bitte beachten Sie, dass wir aufgrund unseres halbjährlichen Betriebsausflugs zum Alpenresort Schwarz vom 16.09.2019 bis einschließlich 23.09.2019 mit optionaler Verlängerung bis 30.09.2019 nicht erreichbar sind.)

Alpenresort Schwarz

Wellness Erlebnis 25.03.2019 07:58

Braun gebrannt vom Wellnessen nach Hause

Karl-Heinz | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Karl-Heinz | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Karl-Heinz | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Aqua Dome Längenfeld, hat mehr als versprochen gehalten, im März bei 4 Grad plus war es möglich an einer der tollen Außenterrassen sich sonnen zu lassen. Eine Sonnencreme war erforderlich, ehe es wieder in eine der Saunen ging. Ein einzigartiges Erlebnis. Für mich und meine Partnerin der perfekte Urlaub in mitten der Tiroler Berge sich verwöhnen zu lassen und braun gebrannt wie nach einem Malediven Urlaub zurück zu kommen. Abschluss dieses krönenden Aufenthalts war ein Ausflug mit der Seilbahn in mitten der Ötztaler Berge, dabei war nicht nur der Ausblick, auch der Besuch in das James Bond Museum ein Erlebnis.
Nach diesem Kurztrip der nur 8 Fahrminuten entfernt war, ließen wir uns noch einmal im Thermenland des Aqua Dome Areals, sprich in der Heusauna, verwöhnen.
Lange Rede kurzer Sinn - Erholung - südliches Flair - Abenteuer - Kulinarik und ein Sonnenbrand, welcher aber im meinem Verschulden lag.

Wellness Erlebnis 25.08.2019 00:00

"Mein erstes Mal" - oder "Wie ich das Mathematikstudium überlebte"

Maria | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Maria | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Maria | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Maria | Reise-Bild 4

Reise-Bild 4

Differentialgeometrie I: Definition. Beispiel. Definition. Bemerkung. Satz. Beweis. Satz. Beweis. Kommentar.
Sei R die Äquivalenz-Relation auf M = I x I, die von (0,t) ~ (1,t)erzeugt wird. Dann nennt man Z:= M/~ den Zylinder.
Ich hatte tatsächlich fünf Jahre Mathematik- und Physikstudium überlebt. Ich kann mich noch so gut an den Tag erinnern, an dem ich beschloss, dass ich mein bestandenes Erstes Staatsexamen gerne angemessen feiern würde. Doch wie schaltet man nach fünf Jahren Studium, in denen Variablen, Integralzeichen, Sätze, Beweise und oft viel zu viele Fragezeichen im Gehirn bunt umher getanzt sind, erfolgreich ab? Dazu gab es wohl nur ein Lösungswort: Urlaub.

Als Kind und Jugendliche war ich aufgrund meiner Asthmaerkrankung mit meinen drei Brüdern und meinen Eltern immer an die Nordsee gefahren. Ein kleines Ferienhaus mit Reetdach, Selbstversorgung, die kleinen Streitereien um den Spül- und Abtrockendienst mit den Brüdern nach jeder Mahlzeit inklusive. Im Studium konnte ich mir mit den BaföG-Zahlungen dann keinen Urlaub mehr leisten und betreute deshalb ab dem 6. Semester das physikalische Praktikum für Naturwissenschaftler, um mich über Wasser zu halten. Was nun? Der Blick auf mein Sparkonto verhieß zwar nichts Gutes, aber ich wollte mir tatsächlich selbst etwas Gutes tun: Vielleicht würde ich es später bereuen, aber es musste nun einfach sein. Ein Wellnessurlaub. Ein wirklicher Wellnessurlaub.

Ich buchte vier Tage im „König Ludwig“ und packte meine beste Freundin ein. Ich hatte keine Ahnung, was mich erwartet, was „Wellness“ wirklich bedeutet. Fünf Jahre lang wurde jeder einzelne mathematische Begriff in den Vorlesungen definiert, hieb- und stichfest notiert und nun stand ich mit der Frage da: „Was ist Wellness?“

Ich glaube, auch heute kann ich es nicht wirklich in Worte fassen, was WELLNESS für mich bedeutet. Es lässt sich nicht mit einem Satz umschreiben, sondern nur erfahren. Für mich ist Wellness wie eine Schatztruhe, in der viele bunte, glitzernde Momentaufnahmen einer unvergesslichen Auszeit liegen:

Der Moment, an dem man in die Straße abbiegt und beim Anblick des Hotelgebäudes nur denkt „WOW“. Das schüchterne Betreten einer imposanten Eingangshalle. Die unglaublich freundliche Begrüßung an der Rezeption. Der Moment, in dem man das edel eingerichtete Hotelzimmer betritt und beim Anblick des modernen Bades aus dem Staunen nicht mehr herauskommt.
Der lächelnde Kellner, der zwei junge Damen beobachtet, die andächtig das Arrangement auf ihrem Teller bestaunen und sich kaum trauen, diese filigranen Kunstwerke zu zerstören.
Das Strahlen in ihren Augen, als sie die perfekte Komposition der Dessertvariation genießen und sich kichernd ansehen: „Es ist mir egal, ob der Koch jung oder alt ist. Ich möchte ihn heiraten. Sofort.“
Die entspannten Stunden am Pool, mit einem kühlen Drink und der warmen Sonne auf der Haut. Der strahlend blaue Himmel, der mit meiner Freundin und mir um die Wette strahlt. Die kleinen Aufmerksamkeiten der Hotelmitarbeiter, ihre unaufdringliche Hilfsbereitschaft. Und die Krönung: Eine Massage, bei der man die fließenden, weichen Bewegungen einfach nur genießt und versucht, nicht weiter darüber nachzudenken, wie man das Gefühl bekommen kann, die Masseurin hätte mehr als zwei Hände.

Die Schatztruhe enthält noch so viele weitere Momentaufnahmen, aber wenn ich an meinen ersten Wellnessurlaub zurückdenke, so hoffe ich nur eines: Dass ich niemals das Staunen über all diese wunderwollen Kleinigkeiten, die ein so unvergessliches Gesamtbild ergeben, verlernen werde. Wellness ist für mich quasi, wieder Kind sein und mit großen Augen STAUNEN zu dürfen.

Das König Ludwig Wellness & Spa Resort Allgäu

Wellness Erlebnis 14.05.2019 15:44

Wochenende in Südtirol

Sybille  | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Sybille  | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Sybille  | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Sybille  | Reise-Bild 4

Reise-Bild 4

Ich überraschte meinen Freund Manfred mit einem Wochenend-Trip zum 50. Geburtstag. Ich habe ihn ins schöne Passeiertal in die Andreus Golf Logde entführt. Schon die Anfahrt war wunderbar. Wir machten einen Stopp bei den Gärten von Trauttmansdorff in Meran. Ein wirklich einmaliges Erlebnis. Danach ging’s weiter zur Golf Lodge für unser verlängerte Wellness Wochenende. Das Auto in die großzügige Tiefgarage gestellt – und der Südtiroler Wellnessurlaub hat begonnen. Einzigartiges Hotel, wunderschönes Zimmer, hervorragender Service. Jeder Wunsch wurde uns erfüllt. Sehr viel Ruhe und Entspannung bei toller, nicht aufdringlicher Betreuung. Ein romantisches Essen am Abend war dann der Höhepunkt unsere Wochenendes. Zwei tolle Tage in Südtirol – wir kommen auf jeden Fall und sehr gerne wieder.

Golf Lodge Andreus

Wellness Erlebnis 12.11.2019 22:07

Wellness-Wochenende in Tirol

Aileen | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Aileen | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Aileen | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Aileen | Reise-Bild 4

Reise-Bild 4

Aileen | Reise-Bild 5

Reise-Bild 5

Zum Anlass des Geburtstages meines Partners buchten wir ein Wellness Wochenende im Posthotel Achenkirch. Wir kannten das Haus noch nicht und sind auf Empfehlung von Freunden darauf gestoßen. Wir hatten uns auf der Website vom Posthotel erkundigt und waren sofort begeistert. Haben eine Anfrage geschrieben und sogar unsere gewählte Zimmerkategorie eine „Juniorsuite“ bekommen.
Wir sind dann Mitte April angereist bei Frühsommerlichem Wetter. Unser erster Eindruck vom Hotel war super. Wir wurden sehr herzlich empfangen, und als Gäste die zum ersten Mal dort waren auch gleich über alles wichtige informiert. Zur Begrüßung gab es ein Glas Prosecco auf der Sonnenterrasse und noch einen kleinen Snack vom Nachmittagsbuffet.
Als wir dann aufs Zimmer gekommen sind waren wir wirklich sprachlos. Ein sehr helle und freundlich eingerichtete Suite hat uns empfangen mit einem schönen Balkon mit Blick auf die Anlage und den schönen Tiroler Bergen. Das Bad war der absolute Hammer. Riesengroß mit einer unglaublich großen Überlaufbadewanne. Das Boxspringbett war super bequem und wir waren sofort im Urlaubsmodus. Nach kurzem ankommen haben wir beschlossen das Hotel zu erkunden und auch gleich den Wellnessbereich ausgiebig zu erkunden. Beim auspacken der Koffer haben wir festgestellt das mein Partner seine Badehose vergessen hatte :D .
Da wir an der Rezeption erfahren hatte das es eine eigene kleine Shoppingmeile im Haus gibt führte uns unser erster Weg dorthin. Es gab natürlich auch eine kleine Boutique mit Badesachen neben anderen schönen Dingen wie Deko, Schmuck und Accessoires. Die Dame in der Boutique war sehr freundlich und musste etwas schmunzeln als sie von unserem kleinen Fauxpas erfuhr. Aber sie versicherte das wir nicht die ersten damit gewesen sein. Wir stöberten etwas herum und merkten aber schnell das es nicht unbedingt die Preiskategorie war die wir uns für eine einfache Badehose vorstellten. Das merkte die aufmerksame Verkäuferin auch und gab uns den Tip in den Ort rein zu laufen da gäbe es ein Freizeitmodengeschäft. Wir bedankten uns und machten uns auf den Weg. Wir würden da auch schnell fündig und kehrten wieder zurück ins Hotel. Machten uns dann badefertig und konnten dann endlich unsere Wellnessauszeit beginnen.
Wir erkundeten das riesige Gelände des Wellnessbereiches und waren total begeistert über die Auswahl an Saunen, Pools und Ruhebereichen im Innen und Aussenbereich. Haben uns dann für eine Liege im Aussenbereich entschieden und haben das schöne Wetter abwechselnd mit saunieren , schwimmen, Aperol Spritz trinken und einer Kleinigkeit zu essen verbracht. Und am Nächsten Tag gleich nochmal das selbe Programm. Am Abend waren wir dann schon gespannt auf die kulinarischen Genüsse im Hotel. Und auch da wurden unsere Erwartungen noch übertroffen. Es war ein hervorragendes Menü an jedem Abend. Der Service war klasse und hat uns jeden Wunsch erfüllen können und auch keine Frage blieb unbeantwortet. Das Käsebuffet zum Abschluss war immer unser Highlight des Abends. So eine riesen Auswahl an hochwertigen Käsen haben wir noch nie gesehen. Mein Partner selber Küchenchef war auch mehr wie begeistert vom kulinarischen Angebot.
Am zweiten Tag haben wir uns nach Ausführlicher Beratung im Spa noch jeder eine Massage gegönnt. Auch die war super entspannend und wir fühlen uns danach wie auf Wolke sieben. Leider gingen die Tage so schnell vorbei. Wir blieben am Abreisetag aber noch bis zum frühen Nachmittag im Hotel und durften nochmal den Wellnessbereich nutzen und sind dann total entspannt zurück nach Hause gefahren. Mit vielen tollen und durchweg positiven Eindrücken. Wir werden auf jeden Fall das Posthotel demnächst wieder besuchen und freuen uns schon sehr darauf.

Mit freundlichen Grüßen

Aileen

Posthotel Achenkirch

Wellness Erlebnis 19.02.2019 10:21

Wellness und Bergwandern in Seefeld

René | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

René | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

René | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

René | Reise-Bild 4

Reise-Bild 4

René | Reise-Bild 5

Reise-Bild 5

René | Reise-Bild 6

Reise-Bild 6

René | Reise-Bild 7

Reise-Bild 7

Was gibt es schöneres als Bergwandern und Wellness?
Ich war in der glücklichen Lage letztes Jahr im September
ein wunderschönes verlängertes Wochenende im Astoria Resort Seefeld zu verbringen.
Was gibt es schöneres als morgens zu einer tollen Wanderung auf die Gehrenspitze aufzubrechen
und nach einem wunderschönen Wandertag, sich in einer traumhaft schönen Sauna mit 10 Meter Glasfront
die Berge anzuschauen. Nach einem tollen 7 Gänge Menu, noch ein paar Drinks an der sehr angenehmen Hotelbar,
total Müde ins gemütlichen Bett zu fallen.
Es war ein wahr gewordener Traum den ich sehr genossen habe.
Liebe Grüße
René

Wellness Erlebnis 21.10.2019 07:05

Dem Alltag entflogen

Daniela | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Daniela | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Daniela | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Daniela | Reise-Bild 4

Reise-Bild 4

Daniela | Reise-Bild 5

Reise-Bild 5

Daniela | Reise-Bild 6

Reise-Bild 6

In diesem Jahr waren meine Familie und ich nicht gerade vom Glück gesegnet. Kündigung im Job, Wasserschaden im Haus, Notunterkunft und Krankenhausaufenthalt. Ich hatte nicht wirklich Lust auf meinen 40. Geburtstag und doch wollte ich mal dem Alltag entfliehen. Über Empfehlung buchten wir den Jagdhof und machten uns auf den Weg. Schon bei der Ankunft tauchten wir in eine andere Welt, wir wurden so herzlich empfangen und durften uns sofort entspannen. Das Auto und unser Gepäck lag nicht mehr in unserer Verantwortung und wir genossen währenddessen das fantastische Mittagessen. Im flauschigen Bademantel erkundeten wir den traumhaften Spa-Bereich und mir kullerten die Tränen. Nach all dem Stress sich endlich wieder wohl fühlen und entspannen. Am nächsten Tag hatte ich Geburtstag. Mein Tisch war liebevoll gedeckt und der Direktor gratulierte mir persönlich mit einem Geschenk in der Hand. Ich fühlte mich wie eine kleine Prinzessin. Es war einer meiner schönsten Erlebnisse dort und wir werden sicherlich wiederkommen. Vielen Dank für die schönen Erinnerungen.

Familie Heinze

Jagdhof ***** Wellnesshotel

Wellness Erlebnis 27.06.2019 13:50

Einfach mal abschalten und verwöhnt werden

Diana  | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Diana  | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Diana  | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Diana  | Reise-Bild 4

Reise-Bild 4

Diana  | Reise-Bild 5

Reise-Bild 5

Diana  | Reise-Bild 6

Reise-Bild 6

Diana  | Reise-Bild 7

Reise-Bild 7

Diana  | Reise-Bild 8

Reise-Bild 8

Diana  | Reise-Bild 9

Reise-Bild 9

Diana  | Reise-Bild 10

Reise-Bild 10

Diana  | Reise-Bild 11

Reise-Bild 11

Schon beim ankommen in der Tiefgarage wird man vom Duft verzaubert - der selbst kreierte Kranzbachduft. Ein Duft der einen gleich in Urlaubsfeeling versetzt. Empfangen wird man mit einem Sekt und super netten Personal. Auf unserem Doppelzimmer im Gartenflügel angekommen, so viel Natur und Ruhe, die Berge immer im Blick. Das viele Glas macht es möglich, sogar beim duschen hatten wir Blick in die Natur. Dann der Spabereich mit vielen unterschiedlichen Becken und einige Ruheräume, wieder viel Verglast mit Blick auf Wald, Wiesen und Berge. Erholung pur. Dann kam der Tag . wir wurden 2 Stunden mit div Massagen verwöhnt, hatten einen Relaxraum mit großer Badewanne und Getränk. Wie immer, Blick in die Ruhe der Natur. Natürlich muss auch das leckere Essen vom Frühstück bis zum Abendessen erwähnt werden. Es war immer liebevoll und abwechslungsreich zusammen gestellt. Alles harmonierte miteinander. Das Personal immer zuvorkommend und hilfsbereit. Ein super Team im Kranzbach, incl der Familie King. Einer von ihnen war immer im Kranzbach zu finden und für ein nettes Pläuschle bereit. Vielen Dank für die angenehmen und erholsamen Tage im Das KRANZBACH

»DAS KRANZBACH« Hotel & Wellness-Refugium

Wellness Erlebnis 27.08.2019 10:53

Interview über eine „fernöstliche Wellness-Reise“

Shirley | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Shirley | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Shirley | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Shirley | Reise-Bild 4

Reise-Bild 4

Shirley | Reise-Bild 5

Reise-Bild 5

Shirley | Reise-Bild 6

Reise-Bild 6

Shirley | Reise-Bild 7

Reise-Bild 7

Shirley | Reise-Bild 8

Reise-Bild 8

Shirley | Reise-Bild 9

Reise-Bild 9

Shirley | Reise-Bild 10

Reise-Bild 10

Shirley | Reise-Bild 11

Reise-Bild 11

Shirley | Reise-Bild 12

Reise-Bild 12

Shirley | Reise-Bild 13

Reise-Bild 13

Shirley | Reise-Bild 14

Reise-Bild 14

Shirley | Reise-Bild 15

Reise-Bild 15

Shirley | Reise-Bild 16

Reise-Bild 16

Shirley | Reise-Bild 17

Reise-Bild 17

Shirley | Reise-Bild 18

Reise-Bild 18

Shirley | Reise-Bild 19

Reise-Bild 19

Shirley | Reise-Bild 20

Reise-Bild 20

Shirley | Reise-Bild 21

Reise-Bild 21

Shirley | Reise-Bild 22

Reise-Bild 22

Shirley | Reise-Bild 23

Reise-Bild 23

Shirley | Reise-Bild 24

Reise-Bild 24

Shirley | Reise-Bild 25

Reise-Bild 25

Shirley | Reise-Bild 26

Reise-Bild 26

Shirley | Reise-Bild 27

Reise-Bild 27

Interviewer: Schön, dass Sie sich gleich nach Ihrer Rückkehr für mich Zeit nehmen konnten. Kurz vor Ihrem Abflug verrieten Sie mir, dass Sie auf eine „fernöstliche Wellness-Reise“ gehen werden…Finden Sie den Titel auch im Nachhinein noch passend oder steckte im Trip doch mehr hektisches Asia-Abenteuer als Wellness?

Frau W.: Oh und wie perfekt die Beschreibung ist, es war der außergewöhnlichste Wellness-Urlaub meines Lebens…und das ganz ohne sternegekröntes Hotel.

Interviewer: Jetzt müssen Sie mir kurz auf die Sprünge helfen, Wellness ohne Wellness-Hotel? Wie konnten Sie denn da in Ruhe entspannen? In einem Hostel doch wohl kaum.

Frau W.: Untergekommen bin ich stets in kleinen, liebevoll familiengeführten Gästehäusern, immer etwas abseits der Touristenströme. Nur einen Steinwurf vom Strand entfernt sanft vom Meeresrauschen geweckt zu werden oder bei Sonnenuntergang die Blicke über das unberührte thailändische Grün schweifen lassen – können Sie sich eine erholsamere Bleibe vorstellen?

Interviewer: Das klingt in der Tat sehr verlockend. Aber wenn ich von mir selbst ausgehe: Es fehlt doch das ganze „Abschalten“-Angebot drumherum - Pools, Saunalandschaft, Wanderungen, Fitness-Programme und so weiter. Das hatten Sie dann wohl alles nicht…

Frau W.: Doch doch, nur nicht die traditionellen Varianten. Die Saunakabine verfolgte mich im tropischen Asien auf Schritt und Tritt – ein traumhaft gigantischer, erfrischender Pool war im Golf von Thailand schnell gefunden. Idyllische Ausflugsziele zwischen Salz- und Reisfeldern steuerte ein freundlicher TukTuk-Fahrer im Hinterland Kambodschas mit mir im Gepäck an…genau wie ein traditionelles Schiff in der malerischen Halong-Bucht Vietnams. Die sportlich-flotte Kanufahrt inmitten der berühmten Felsen werde ich so schnell wohl nicht vergessen. Oh, und auch nicht wegzudenken: viele, viele Stunden auf Tempelanlagen.

Interviewer: Ungewöhnlich, wenn nicht sogar ein bisschen verrückt…aber ich muss zugeben, es macht Sinn. Außer zuletzt der Teil mit den Tempeln, das verstehe ich nicht ganz. Was haben die denn mit Wellness zu tun?

Frau W.: Nun ja, beim Wellness-Urlaub geht es ja ganz grundlegend darum, den Alltag zu vergessen und einfach wieder „zu sich zu finden“. Genau dafür sind die religiösen Bauwerke und Gärten einfach der perfekte Zufluchtsort, egal ob und welcher Religion man zugehörig ist. Die Ruhe und mystische Atmosphäre sind für mich einfach magisch, sodass ich beim Besuch der festlich verzierten Bauten immer wieder das wohl begehrteste Ziel erreichte – einfach alles um mich herum zu vergessen.

Interviewer: Das kann ich sogar sehr gut nachvollziehen, auf einer Italien-Rundreise ging es mir in den vielen kleinen Kapellen entlang des Weges ähnlich. Trotzdem gibt es da noch eine Sache, die Sie bestimmt nicht abstreiten können: Kulinarisch kann doch diese Art des Wellness-Urlaubs sicherlich nicht mit den ausgefallenen Kreationen eines 5-Gänge-Menüs in unseren Sternehäusern mithalten.

Frau W.: Tja, Essen ist Geschmackssache…und meinen hat die südostasiatische Küche voll getroffen. Mein Menü hatte teilweise sogar mehr als fünf Gänge, indem ich mir auf lokalen Straßenmärkten verschiedenste leckere Snacks gönnte. Auch eine authentische vietnamesische Ph? mit riesigem Kräuter-Berg oder ein „echtes“ Thai-Curry mit Shrimps stehen meiner Meinung nach dem Sterneküche-Genussfaktor in nichts nach.

Aber wie so oft gilt auch hier: Die Vielfalt macht’s und genauso wie ich das tropische Wellness-Erlebnis genossen habe, freue ich mich jetzt schon wieder riesig auf mein nächstes heimisches Relax-Wochenende…mit etwas mehr Luxus, Restaurant-Charakter und einer echten Sauna-Kabine, die ich auf Wunsch auch wieder verlassen kann.

Interviewer: Da haben Sie mir jetzt schon ein schönes Schlusswort vorweggenommen. Dann möchte ich mich eigentlich nur noch bei Ihnen für das wirklich interessante Interview bedanken und hoffe auf ein baldiges Wiedersehen mit neuen Wohlfühl-Reiseberichten.

Frau W.: Auch ich danke und stehe natürlich jederzeit für Tipps zur Verfügung, falls bei der nächsten Wellness-Planung bei Ihnen das Fernost-Fieber ausbricht.

Wellness Erlebnis 14.09.2019 13:49

Paradies wäre eine Unterteibung

Helena | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Helena | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Helena | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Helena | Reise-Bild 4

Reise-Bild 4

Helena | Reise-Bild 5

Reise-Bild 5

Helena | Reise-Bild 6

Reise-Bild 6

Als mir Meine Mutter an meinem Geburtstag erzählte, dass sie das wohl schönste und gemütlichste Hotel herausgesucht hatte konnte ich es nicht glauben. Wenige Monate später war es soweit und wir traten unsere Reise vom kühlen Berlin aus an. Angekommen war ich überwältigt. Eine Oase an purer Gemütlichkeit, Luxus und Herzlichkeit begrüßte mich und meine Familie. Abends schlief ich in dem bequemsten Bett der Welt (natürlich Boxspring) ein und träumte von den ersten Eindrücken. Am nächsten Tag erkundete ich schon in der Früh die Weiten des Hotels. Der Wellnessbereich ließ meinen Atem stocken. Ich ging von Raum zu Raum, von Fußbad zu Heißen Becken und vom Salzraum zum Paradies für Kinder der „Turborutsche alias Todesrutsche“ in der man stehend durch eine Luke nach unten regelrecht fällt. Nach dem leckersten Frühstück mit dem netten „Rüheeimacher“ dachte ich schon besser kann der Tag doch nicht mehr werden. Bei dem Spaziergang an dem wunderbar laut sprudelnden Fluss ging es zum „Erholen“ in den Wellness und Spa Bereich. Ich durfte mir sogar eine Gesichtsbehandlung gönnen und Abends war ich immer rundherum glücklich. Sie fragen hier nach dem ultimativen Wellness-Erlebnis. Ich war eine Woche lang in DEM ultimativen Wellness-Erlebnis. Zum Abschied wurde ich wehmütig und wollte nicht gehen, denn dieses Hotel fühlte sich jetzt schon an wie ein zweites Zuhause.

Quellenhof Luxury Resort Passeier *****
User <b>Mia</b> aus <b>Vienna</b> hat am 08.02.2019 um 20:29 dieses Wellness Erlebnis eingereicht und nimmt am Gewinnspiel teil. Mia

Wellness Erlebnis 08.02.2019 20:29

Wunderschönes Wellness Wochenende

Mia | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Mia | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Mia | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Mia | Reise-Bild 4

Reise-Bild 4

Mein Freund und ich verbrachten ein fantastisches Wellness Wochenende im Hotel Winkler in Südtirol – und waren von Anfang bis zum Ende begeistert. Der Wellnessbereich besitzt eine ideale Größe, das Wasser ist in allen Pools angenehm warm und absolut sauber. Mit viel Liebe zum Detail wurde das ganze Wellnesshotel eingerichtet. In unserer Suite nutzten wir sehr gerne den privaten Luxus-Whirlpool auf der Terrasse, ideal für besondere Minuten zu zweit.
Auch von der kulinarischen Verpflegung kann man nur schwärmen. Ein reichhaltiges Frühstücksbuffet, eine leckere Nachmittagsjause und am Abend ein 5-Gang Wahlmenü vom feinsten mit Vorspeisenbuffet - sensationell gut. Die Angestellten des Wellnesshotels sind alle extrem freundlich und überaus zuvorkommend. Es wird auch ein Aktiv-Programm angeboten, von geführten Wanderungen bis hin zu Yoga. Ich kann nichts negatives über dieses wunderbare Hotel berichten, es eignet sich auch perfekt für ein Wellness Wochenende in Südtirol.

Hotel Winkler

Wellness Erlebnis 26.02.2019 15:42

Aus Unglücken muss man das beste machen

Aus Unglücken muss man das Beste machen und genau das haben wir versucht letzten Sommer zu machen. Mein Lebensgefährte und ich hatten vor in die Sonne zu fliegen, doch ein kleiner Motorradunfall hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Da saß also mein Freund mit gebrochenen Fuß und wir überlegten traurig was wir machen sollten. Ich surfte durchs Internet und zeigte ihm mein absolutes Traumhotel in das ich gerne mal fahren würde. Kurzerhand nahm er das Telefon, rief im Jagdhof an und schilderte die Lage. Der Herr an der Anmeldung hat uns versichert, das wir für alles eine Lösung fänden und so buchten wir 3 Tage Wellness. Am nächsten Tag machten wir uns auf den zu unserem ersten gemeinsamen Wellnessurlaub. Typisch Mann war mein Freund noch sehr skeptisch was er denn mit seinem kaputten Fuß da machen sollte. Angekommen am Hotel waren wir mehr als begeistert. Das Hotel hatte uns eine Suite organisiert, die direkt am Aufzug lag und somit die Wege aufs minimalste reduziert waren. Im Wellnessbereich wurden Liegen für uns reserviert und sogar beim Abendessen wurde ein Tisch mit extra viel Fußfreiheit organisiert. Mein zuerst skeptischer Freund war hellauf begeistert und so haben wir 3 wunderschöne Tage bei strahlendem Sonnenschein in Röhrnbach verbracht. Ein traumhaftes Hotel das keine Wünsche offen lässt und sogar aus einem Unglück einen wunderschönen Urlaub zaubert :)

Wellness Erlebnis 29.07.2019 19:55

Nach Hause kommen

Nino | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Nino | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Nino | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Der liebevoll und stylisch eingerichtete Lindenhof ist wie eine Oase und das freundliche und sehr aufmerksame Personal gibt jedem einzelnen Gast das Gefühl ein Teil dieser Oase zu sein.

Für uns ist es der perfekte Ort um ab zu schalten mit Sport, Wellnessen, Massagen, Gaumenschmaus und der familiären Art wie das Hotel geführt wird.

Für uns ist es bei jedem Besuch wie ein nach Hause kommen. Leider gehen die Tage immer viel zu schnell vorbei mit super abwechslungsreichen Tagesprogramm.
Wir können den Lindenhof jedem Geniesser weiter empfehlen und wir freuen uns jetzt schon auf unseren nächsten Besuch.

Lindenhof Lifestyle DolceVita Resort

Wellness Erlebnis 29.08.2019 15:52

Luxus-Spa Skifahren direkt an der Piste

Evelyn | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Evelyn | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Evelyn | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Evelyn | Reise-Bild 4

Reise-Bild 4

Evelyn | Reise-Bild 5

Reise-Bild 5

Der perfekte Tag in Gastein:
Aufwachen. Sonnenschein.
Blick ins schneebedeckte Tal.
Frühstücken auf der Sonnenterasse. Kaffee aus der eigenen Rösterei.
Keine 10 m auf die Skipiste. Skifahren bis 15.00 Uhr.
Traumhafter Spa-Bereich, der nach dem Skifahren für die nötige Regeneration und Entspannung sorgt.
Im Goldstollen neue Kraft tanken. Köstliches 5-Gänge Menü am Abend. Selbstgemachtes Brot mit Aufstrichen - schon hier könnten wir uns satt essen. Kräutersalat zum Verlieben.
Rinderfilet auf den Punkt. Nachtisch in Buffetform mit allem, was das Herz begehrt.
Es sind diese besonderen Tage, die unsere Batterien wieder aufladen.
Jedes Jahr. Seit 2013.

Das Goldberg

Wellness Erlebnis 14.09.2019 08:53

Entspannung leicht gemacht

 Lisa  | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

 Lisa  | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

 Lisa  | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

 Lisa  | Reise-Bild 4

Reise-Bild 4

 Lisa  | Reise-Bild 5

Reise-Bild 5

 Lisa  | Reise-Bild 6

Reise-Bild 6

Leicht gemacht hat es uns dieses Jahr das komplette Team des Alpenresort-Schwarz in Mieming, Österreich, vom 25.03-28.03. Nicht schöner hätten wir drei Mädels uns unseren jährlichen Wellnessurlaub vorstellen können. Schon beim Betreten des Empfangsbereiches war die ganze Atmosphäre einfach nur zum Wohlfühlen. Über eine bis zu beiden Ohren strahlende Rezeptionistin bis hin zum charmant witzigen Hotelpage war es ein rundum perfekter Start in die kommenden Urlaubstage. Kein Wunsch blieb offen und wenn doch genügte eine kurze Nachricht über WhatsApp direkt an die Rezeption. Egal in welchem der traumhaft schönen Bereiche des Resorts wir uns aufhielten wurden wir herzlichst begrüßt und empfangen. Unterhaltsame Gespräche mit den Hoteliers blieben ebenfalls nicht aus. Diese Art von Service war einer der besten den wir bislang erlebt haben. Auch beim abendlichen Schlemmermenü wurde trotz der reichlich vorhandenen Auswahl eine extra Karte für unsere schwangere Mitreisende erstellt. Vielen Dank für diese unglaublich schöne, erholsame und atemberaubende Zeit. Wir kommen wieder.

Alpenresort Schwarz

Wellness Erlebnis 14.02.2019 12:23

Balsam für die Seele

Dieses Hotel ist einfach.wow. Einfach alles tip top. Ich und mein Mann waren schon in mehreren Wellnesshotels aber der Dolcevita Luxury Preidlhof übertrifft sie alle. Man wird sehr herzlich und freundlich empfangen, die Zimmer sind alle sehr liebevoll eingerichtet, es gibt verschiedene Kissen zur Auswahl und auf Wunsch bekommt man auch Satinbettwäsche. Das 30m lange Frühstücksbuffet lässt keine Wünsche offen, ebenso das Mittagsbuffet und auch das Kuchenbuffet. Auch am Abend geben die Köche ihr bestes und verwöhnen jeden Gaumen, man kann aus verschiedenen Menüs auswählen. Auch das Servicepersonal lesen einem jeden Wunsch von den Lippen ab. Der Spa Tower ist für jeden Wellness- und Saunaliebhaber Luxus auf 3 Etagen. Sehr schöne Ruheräume die zum Entspannen und Kuscheln einladen. In der Vitallounge gint es frisches Obst und Gemüse, Tee, Säfte und Wasser. Ein Hotel, das einfach zum Entspannen und für Zeit für Zweisamkeit perfekt ist.

Preidlhof Luxury DolceVita Resort *****

Wellness Erlebnis 15.08.2019 00:00

Eine Lobeshymne

Marie-Therese | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Marie-Therese | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Marie-Therese | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Marie-Therese | Reise-Bild 4

Reise-Bild 4

Marie-Therese | Reise-Bild 5

Reise-Bild 5

Marie-Therese | Reise-Bild 6

Reise-Bild 6

Marie-Therese | Reise-Bild 7

Reise-Bild 7

Marie-Therese | Reise-Bild 8

Reise-Bild 8

Marie-Therese | Reise-Bild 9

Reise-Bild 9

Wo fängt man an, wenn man drei wundervolle Tage im wohl schönsten Hotel Österreichs erlebt hat? Vielleicht beim 7-Gänge Romantik Dinner mit unzähligen Kerzen im wunderschönen 500 Jahre alten Weinkeller, wo wir mit Geschichten zum Klosterbräu und einer umwerfenden Menü Folge versorgt wurden. Oder von unserer E-Bike Tour und Wanderungen, die definitiv zu unseren "Magic Moments" gezählt haben. Wir haben die schönsten Seiten von Seefeld gesehen - von OBEN. Was für ein Gefühl von Freiheit und Begeisterung, wenn man am Berggipfel angekommen ist. Aber erst Clemens, der Guide macht diesen Tag zu etwas Besonderem. Das Spiritual Spa im Haus ist unglaublich groß, so riesig, dass man das Gefühl hat, nie alles gesehen zu haben. 8 Saunen sprechen für sich. Meine YOUNIQUE Behandlung war ein absoluter Traum, in der Nase immer der ganz tolle Raum Duft des Hauses, den ich nach meinem Aufenthalt auch unbedingt im Shop kaufen musste, um die Erinnerung an das Hotel Klosterbräu nach Hause zu nehmen . Die Gastfreundschaft, das Gefühl zur Familie zu gehören hat uns völlig fasziniert. Selten haben wir uns an einem Ort sofort so wohl gefühlt und jede Sekunde so genossen. Am Ende unserer Reise hat sich Alois Seyrling höchstpersönlich bei uns verabschiedet und wir haben versprochen wieder zu kommen. ABER AUF JEDEN FALL.

Hotel Klosterbräu***** & SPA

Wellness Erlebnis 26.09.2019 14:01

Verliebt in Süd-Tirol

Lena | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Dieses Wochenende sind mein Freund und ich nach Südtirol gefahren in ein 5-Sterne Spa-Hotel. Mein allererstes Spa-Wochenende. Doch das Wochenende war viel mehr, als nur Entspannung und Wellness. Es war voll mit Liebe, Gastfreundlichkeit, Überraschungen, und unvergesslichen Momenten. Ich habe vorher dem Hotel mitgeteilt, dass ich an diesem Wochenende meinem Freund einen Antrag machen werde, und falls ein Zimmer in unserer Zimmer-Kategorie besonders romantisch sein sollte, ich mich freuen würde, wenn wir dieses bekommen würden. Als wir Freitag angekommen sind, wurden wir schon Freudestrahlend empfangen (sie haben aber nichts verraten oder angedeutet.). Als wir auf unser Zimmer kamen, stellte ich überrascht fest, dass dies anders aussah, als auf den Fotos. Dann begriff ich: wir haben ein upgrade bekommen, aber sie haben nichts davon verraten. Das fand ich eine wahnsinnig Großzügige Geste. Danach haben wir das Spa erkundet, wo außer uns niemand war. Alle waren auf Wanderung. Wahnsinn. So viel Luxus nur für uns. Was für ein wunderbarer Einstieg in das Wochenende. Doch nun kommt der schönste Teil: Samstag morgen nach einem ausgedehnten Frühstück sind wir in die Berge aufgebrochen, wo wir eine einsame Stelle am Wald direkt an einem plätschernden Bach fanden. Dort haben wir uns hingesetzt, und dann machte mein Freund mir eine wahnsinnige Liebeserklärung. Er hat wohl was geahnt von meinem Plan. Denn so machten wir uns plötzlich gegenseitig einen Antrag. Zurück im Hotel wurden wir schon von der Rezeption grinsend angeschaut, und als wir auf unser Zimmer kamen, entdeckten wir die nächste tolle Geste: sie haben unsere Bettdecken in Herzen gefaltet und Rosenblätter darauf verstreut. Wir waren wahnsinnig gerührt. Nichts von all dem haben wir bestellt, dass haben die alles von selbst sich überlegt und organisiert. Den Rest des Tages haben wir dann verliebt im Spa verbracht, mit Salz-peelings im Dampfbad, Thymian-Aufguss in der Tiroler-Sauna und schwebend im Sole-Sprudel-Bad. So wurde mein erstes Spa-Wochenende zu dem unvergesslichsten Wochenende meines Lebens, und wir haben dafür das beste Hotel gewählt. Luxus, aber auf eine gemütliche heimelige Weise statt protzig, Angestellte die wahnsinnig Gastfreundlich waren, nicht für eine positive Online Bewertung sondern weil sie es genießen ihren Gästen eine Freude zu machen, und rund-herum Verwöhnung - für Haut, Seele und den Magen.

Wellness Erlebnis 17.02.2019 23:39

Ankommen

Christiane | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Christiane | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Christiane | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Christiane | Reise-Bild 4

Reise-Bild 4

Christiane | Reise-Bild 5

Reise-Bild 5

Warum habe ich den Titel Ankommen gewählt.Das Alpenresort Schwarz wurde in den letzten Jahren zu unserem zweiten Zuhause. Jedesmal heisst es hier ankommen und loslassen Zeit mit Freunden verbringen aber auch die Zeit für sich zu finden.Auch in den schwersten Momenten glückliche Momente zu finden und zu sich selbst.Hier ist es jedesmal nicht nur ein Urlaub sondern eine Zeit der Besinnung und des Loslassens von unseremAlltag.Alpenresort Schwarz heisst vom ersten bis zum letzten Augenblick sich verwöhnen lassen,sei es durch die überwältigende Küche oder durch die Hände der Kosmetikerin.Das schönste Erlebnis war letzten Sommer das Sommersylvester mit Ralf Jackumeit Rockig Chef im Greenvieh mit seinem Hydragrill und seinem 7 Gang Gourmetmenu einfach ein Trau der Extraklasse.Aber am Besten Fotos anschauen und geniessen.

Alpenresort Schwarz

Wellness Erlebnis 27.02.2019 13:13

50. Geburstag mal anders

Zorica | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Zorica | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Zorica | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Zorica | Reise-Bild 4

Reise-Bild 4

Zorica | Reise-Bild 5

Reise-Bild 5

Zorica | Reise-Bild 6

Reise-Bild 6

Zorica | Reise-Bild 7

Reise-Bild 7

Zorica | Reise-Bild 8

Reise-Bild 8

Zorica | Reise-Bild 9

Reise-Bild 9

Zorica | Reise-Bild 10

Reise-Bild 10

Zorica | Reise-Bild 11

Reise-Bild 11

Zorica | Reise-Bild 12

Reise-Bild 12

Meine beste Freundin, die in Amerika lebt, hat sich dafür entschieden in Österreich ihren 50. Geburtstag zu feiern. Sie hat dafür das Astoria Resort in Seefeld gebucht und alle ihre Mädels eingeladen. Insgesamt waren wir 13 Frauen (+ 3 Ehemänner), die seit Kindesalter miteinander befreundet sind und ihre gesamte Kindheit und Jugend zusammen verbracht haben. Die meisten von uns leben in Wien, jedoch sehen wir uns nur noch sehr selten, da der Alltagsstress einschlägt. Doch der 50. Geburtstag unserer guten Freundin Nada, die extra zu uns nach Österreich aus Amerika angeflogen kam, hat uns nach langer Zeit alle wieder vereint. Es war ein unbeschreiblicher Geburtstag, den wir alle niemals vergessen werden. Es wurde gelacht, getanzt, getrunken, köstlich gegessen, im Spa entstpannt und währenddessen witzige Geschichten aus der Kindheit erzählt. Wir sind alle unendlich dankbar dafür, dass Nada uns das ermöglich hatte und wir das Glück hatten in so einem wundervollen Hotel sein zu dürfen. Dieses Erlebnis war für uns Frauen eines der Schönsten, die wir je hatten und wir werden es für immer in unserem Herzen tragen. In diesem Sinne bedanke ich mich herzlichst bei dem Astoria Resort in Seefeld für das professionelle und tolle Personal, für das herausragende Essen und den wundervollem Spa-Bereich.

Astoria Resort *****S
User <b>Ben</b> aus <b>Ludwigslust</b> hat am 19.05.2019 um 16:03 dieses Wellness Erlebnis eingereicht und nimmt am Gewinnspiel teil. Ben

Wellness Erlebnis 19.05.2019 16:03

Urlaub auf Norderney

Es waren wunderschöne Tage zu zweit. Das Spezielle war, dass es Nebensaison war. Nur zu empfehlen. Die Wärme innen im Kontrast zu dem eher rauen Wetter außen - wunderschön. Wir hatten viel Zeit für uns bei langen Strandspaziergängen entlang der Küstenlinie. Die Natur entspannt einen automatisch, auch wenn so manche Böe uns fast umgekippt hätte. Denn wenn man dann zurück ins Hotel kam, war die Wellness gleich doppelt so schön. Der Service im Hotel war top. Genau DAS erwartet man, wenn man Wellness bucht.
Auch kulinarisch gibt es auf Norderney viel zu bieten - verschiedenste Angebote von traditionell bis modern. Urlaub im Herbst auf Norderney kann von uns nur empfohlen werden.

Wellness Erlebnis 30.07.2019 09:00

Saunieren mit heißer Entspannung und Stimmung pur

Christine  | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Ein Erlebnis der besonderen Art. Über den Dächern von Naturns in der Sky Sauna des Lindenhof Dolce Vita Resorts in Naturns. Blick nach Meran oder zum Reschenpass auf die schneebedeckten Berge. In der Sky Sauna heißes Treffen mit Saunameister Christian und fetziger Musik aus einer genialen Musikanlage. Die schwitzende Meute ist begeistert, vergisst über die heiße Musik die Hitze der heißen Saunasteine, die immer wieder von Christian mit wohlriechenden Wasser übergossen werden. Heiß, genial, fetzig, ein Gemeinschaftserlebnis, das noch danach oft untereinander angesprochen wird, endet mit dem Eintauchen ins Eisbecken und frischem Obst nach dem Saunaerlebnis. Danach in den Skyruheraum auf die duftenden Heubetten mit Blick auf die schneebedeckten Berggipfel. DolceVita Resort Lindenhof, in allen Bereichen ein Traum.

Lindenhof Lifestyle DolceVita Resort

Wellness Erlebnis 30.01.2019 17:47

Wellness Wochenende in Tirol

Simone | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Simone | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Im Hotel Interalpen ist man wie in einer anderen Welt angekommen. Das Wellness Wochenende beginnt sobald man dort aussteigt – die ruhige entspannte Atmosphäre überwältigt einen sogleich.
Seit dem Umbau des Wellness Bereiches weiß man gar nicht welche Sauna, welches Dampfbad oder welchen Pool man zuerst ausprobieren soll. Der Indoor Pool des Wellnesshotels macht richtig Spaß – hier seine Bahnen zu schwimmen ist traumhaft. Und der Außenpool im Sommer ist wunderschön. Beim Abendessen wird der Gast noch persönlich mit Namen angesprochen, was man von anderen Wellnesshotels gar nicht mehr kennt.
2019 werden wir uns wieder ein entspanntes Wellness Wochenende im Interalpen gönnen, die Fahrzeit von München beträgt übrigens nur eine Stunde.

Interalpen - Hotel Tyrol GmbH

Wellness Erlebnis 31.07.2019 04:24

Mein erster Wellnessurlaub

Tamara | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Tamara | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Tamara | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Nach einer Fahrt von ca. 2 Stunden kamen wir im Mooshof an. Ganz gespannt, es war ja schließlich mein erster Wellnessurlaub. Das Personal freundlich, die Zimmer schön. Gleich ab in den Wellnessbereich - Dampfsauna, Kräutersauna, danach rein in den kuscheligen Bademantel und mit einem guten Buch im neuen Ruhebereich gemütlich gemacht. Wow, „wellnessen“ liegt mir jetzt schon.
Beim Abendessen konnte ich mich kaum entscheiden, wann hatte ich zuletzt ein 5 Gänge Menü? Ich kann mich nicht erinnern.
Völlig entspannt ging ich auf mein Zimmer.
Am nächsten Morgen das Frühstücksbuffet, ich liebe Frühstücksbuffet. Cappuccino, Croissant und frisch gepresster Orangensaft, einfach nur lecker.
Danach gings ab ins Joska Glasparadies, ein paar „Mitbringsl“ für zu Hause besorgen. Nach dem Mittagessen im Mooshof erfrischte ich mich im Naturbadeteich und arbeite noch ein bisschen an meiner Bräune.
Leider ging es dann auch schon wieder nach Hause für uns.
Eins bin ich mir sicher: Das war bestimmt nicht mein letzter Wellnessurlaub.

Hotel Mooshof

Wellness Erlebnis 04.08.2019 13:18

Sport-Schwimmbecken im Lindenhof

Daniel  | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Daniel  | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Daniel  | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Daniel  | Reise-Bild 4

Reise-Bild 4

Daniel  | Reise-Bild 5

Reise-Bild 5

Das schönste im Urlaub war das wunderschöne Sport-Schwimmbecken, jeweils morgens um 7:00 Uhr. Kein Kinderlärm und kein Gedränge. Somit konnte ich ungestört täglich mindestens einen Kilometer schwimmen vor dem Frühstück.
Auch die anderen Bäder und Saunen sind sehr zu empfehlen.
Gerne erinnere ich mich an den schönen und erholsamen Urlaub im Lindenhof.
Uebrigens sollten alle Weingeniesser oder solche die es werden wollen, eine Weinverkostung beim langjährigen Sommelier besuchen.
Herzlichen Dank an das ganze Team vom Lindenhof, für den tollen Einsatz.
Hier möchte ich auch alle 3 Generationen Nischler einschliessen.

Lindenhof Lifestyle DolceVita Resort

Wellness Erlebnis 10.09.2019 12:04

Innen Hui außen Pfui

Annika-Vivien | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Wir sind zum ersten Mal im Herbst nicht ins warme geflogen und haben uns stattdessen für ein Wellnesshotel an der Ostsee entschieden und auf einen goldenen Oktober gehofft. Aber Pech gehabt, leider waren es die stürmischsten Tage im ganzen Jahr.
Wir haben uns am ersten Tag gleich ans Meer gewagt, dort sind wir aber fast weggeflogen, was uns dazu veranlasste, unseren Urlaub ausschließlich im Hotel zu verbringen.
Also haben wir täglich das Wellnessangebot des Hotels genutzt, wodurch dieser Kurzurlaub zum bisher erholsamsten Urlaub wurde. Und eigentlich ist es auch viel schöner, wenn draußen der Wind tobt und der Regen gegen die Fenster gepeitscht wird und man drinnen im Warmen die Seele baumeln lassen kann. :-)

Wellness Erlebnis 07.02.2019 15:27

Einfach mal Auszeit nehmen

Caroline | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Caroline | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Caroline | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Caroline | Reise-Bild 4

Reise-Bild 4

Caroline | Reise-Bild 5

Reise-Bild 5

Caroline | Reise-Bild 6

Reise-Bild 6

Caroline | Reise-Bild 7

Reise-Bild 7

Caroline | Reise-Bild 8

Reise-Bild 8

Caroline | Reise-Bild 9

Reise-Bild 9

Eigentlich fährt man ja in den Wellnessurlaub (die meistens sehr teuer sind aber das gönnt man sich ja bei einem Wellnessurlaub.) um abzuschalten, den Alltag zu vergessen oder private Sachen hinter sich zu lassen.

Wir waren mit Freunden im Lanerhof (Winkler Hotels) um einfach mal eine schöne gemeinsame Zeit zu verbringen. Im März lag noch sehr viel Schnee und wir haben uns entschlossen eine kleine Winterwanderung auf eine Almhütte zu machen um anschließend mit dem Schlitten/Beckerl wieder runter zu fahren. Meine Lust war nicht wirklich groß aber ich wollte die Stimmung nicht verderben also bin ich voller „Tatendrang“ mit gegangen. Wir sind in Richtung Wald gefahren und mit dem Wanderführer dann Richtung Alm hochmaschiert. Die Luft war richtig Rein und es hat meiner Erkältung gut getan an der frischen Luft zu sein.

Je höher wir wanderten um so schöner war das Winterwunderland. Man hat die Dolomiten sehen können und die Landschaft war wie gemalt.

Wir kamen oben an der Hütte an und haben erst Mal richtig fein gegessen. Danach sind wir mit dem Schlitten/Beckerl wieder runter gefahren. Ich kam mir vor wie in meiner Kindheit. Keine Sorgen, einfach Mal Spaß haben alles für die nächsten Minuten vergessen.

Mein Mann hat sich entschlossen mit dem Beckerl runter zu fahren und von hinten sah er aus wie eine kleine Hummel die den Berg runter schwebt.

Wir hatten alle einen rießen Spaß und seitdem sehe ich Südtirol im Sommer wie im Winter als meine zweite Heimat an.

Wir fahren mind. 3-4 Mal im Jahr zum Lanerhof da es sehr gemütlich ist und man sich wie zu Hause füht. Nur dass man sich um nichts sorgen braucht.

Das Preisleistungsverhältnis stimmt und somit kommt man erholt wieder nach Hause.

Jedes Mal wenn wir im Pustertal sind kann ich für mich meine kleine Welt der Kindertage zurück holen. Es ist alles unbeschwert und ich bin Glücklich Südtirol als meine Heimat anzusehen.

Wellness Erlebnis 18.02.2019 19:48

Bezaubernd

Zarina  | Reise-Bild 1

Reise-Bild 1

Zarina  | Reise-Bild 2

Reise-Bild 2

Zarina  | Reise-Bild 3

Reise-Bild 3

Aqua Dome war mein schönstes Wellness-Erlebnis. Die Bediensteten waren so höflich und der Zimmerservice war hervorragend. Ich habe mich noch nie so wohl gefühlt als dort. Danke für diese wunderbaren Tage in der zauberhaften Therme Tirols.
Das Abendprogramm war unglaublich relaxing und die Tage hätten nicht schöner sein können. Mit meinem Freund an meiner Seite hatten wir unglaublich viel Spaß und einen unvergesslichen Traum von uns beiden wahr gemacht.
Sauna, sauna, sauna eine herrlich erfrischende und angenehme Atmosphäre lässt sie in eine entspannte Stimmung Verfallen.
Eine sehr ausgezeichnete Therme.
Danke

AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld

Das gibt es zu gewinnen

Unter den eingesendeten Wellness Erlebnissen verlosen wir Hotel-Gutscheine im Gesamtwert von über 17.700 €.

1. Preis: Hotel Klosterbräu & SPA 5* » Wert: 3.550 €

Wellness
Wellness
Wellness

Hotel Klosterbräu & SPA: Das "LOFT 500" mit 110 m² Wohnfläche

  • Gutschein: Suite der Superlative – das LOFT 500 | Wert: ca. 3.550 €
  • 3 Übernachtungen für 2 Personen im LOFT 500
  • Luxus pur: 110 m² Wohnfläche, 60 m² Süd-Terrasse, 20 m² Balkon
  • Gelegen am höchsten Punkt von Seefeld in Tirol mit herrlichem Rundum-Blick
  • Panoramabadezimmer im eigenen Wintergarten
  • Mit eigener Weitblick-Sauna, Bar, Bierzapfanlage und Weinschrank
  • Sehr geräumiges Umkleidezimmer
  • 5 Sinne – Magic Moment Raum
Hochwertige Leistungen inklusive:
  • 1 Gourmet-Abendessen im 500 Jahre JUNGEN Klosterweinkeller
  • 1 Privat SPA Paket für 2 Personen (Wert 350 €)
  • Vital-Gourmet-Pension
  • Kloster-Bier gratis in der Suite
  • Nutzung des mehrfach prämierten Wellness-Bereichs
  • Aperitif mit der Gastgeberfamilie im 500 Jahre JUNGEN Weinkeller
  • Gutschein einlösbar: nach Verfügbarkeit

2. Preis: Wellnesshotel Jagdhof 5* » Wert: 3.230 €

Jagdhof Wellnesshotel
Jagdhof Wellnesshotel
Jagdhof Wellnesshotel

Wellnesshotel Jagdhof: Romantik im Bayerischen Wald

  • Gutschein: Zeit zu zweit | Wert: ca. 3.230 €
  • 5 Übernachtungen für 2 Personen z.B. in der luxuriösen "Honeymoon-Suite"
  • Luxus-Natur-Suite mit Eichenholzboden und romantischem Effektfeuer
  • Reichhaltiges Frühstücks- und Nachmittags-Buffet
  • 6-gängiges Abendmenü, am Sonntag 7-gängiges Gala-Dinner
  • Nutzung der Wellness- und Wasserwelten
  • Wohlfühlpaket Deluxe:
    • Ein Honig-Zitronen-Peeling pro Person, 20 Min
    • Entspannungsmassage mit warmen Muscheln für Zwei, 80 Min
    • St. BARTH Dream Bad für Zwei in der römischen Kaiserwanne mit Prosecco, 45 Min, und Kuschel-Nachruhe im Wasserbett
  • Gutschein einlösbar: nach Verfügbarkeit. Es handelt sich um einen Wertgutschein, obiges Angebot bezieht sich auf die Preisbasis 2020.

3. Preis: Sonnenalp Resort 5* » Wert: 2.140 €

Wellnesshotel
Wellnesshotel
Wellnesshotel

Sonnenalp: Luxusresort der Extraklasse im Allgäu

  • Gutschein: Alpine Wellness – Winter | Wert: ca. 2.140 €
  • 3 Übernachtungen für 2 Personen
  • Deluxe-Halbpension in der Sonnenalp-Kulinarikwelt
  • Begrüßungsdrink an der Kili-Bar
  • 100 € Spa-Guthaben
  • Täglich eine Berg- und Talfahrt pro Person mit dem Weltcup-Express (Fußgängerticket, Gültigkeit abhängig von den Betriebszeiten der Bahn. Umtausch oder Auszahlung der Karten ist ausgeschlossen)
  • Gutschein einlösbar: nach Verfügbarkeit und außerhalb der Hauptferienzeiten / Feiertage. Es handelt sich um einen Wertgutschein, obiges Angebot bezieht sich auf die Preisbasis 2020.

4. Preis: Hotel Winkler 5* » Wert: 2.000 €

Wellnesshotels
Wellnesshotels
Wellnesshotels

Hotel Winkler: Pustertaler Wellness-Traum

  • Gutschein: Hotel Winkler | Wert: ca. 2.000 €
  • 4 Übernachtungen für 2 Personen in einer Suite
  • Premium Spa auf 3.500 m²: sieben Pools mit 500 m² Wasserfläche, darunter ein neuer, luxuriöser Panoramapool sowie ein neuer Outdoor-Infinity-Pool und XL-Whirlpool
  • Traumhafte Saunalandschaft mit Panorama-Ruheraum: finnischer Panorama-Eventsauna mit täglichen Aufgüssen, Premium-Ruhebereichen, Whirlpool, Berg-Lagune, Kaltwasserkanal
  • Großzügige und gepflegte Gartenlandschaft mit Ruheliegen und Traumblick
  • Gutschein einlösbar: Nebensaison, nach Verfügbarkeit, gültig 1 Jahr ab Ausstellung

5. Preis: Lindenhof Lifestyle DolceVita Resort » Wert: 2.000 €

Wellnesshotel
Wellnesshotel
Wellnesshotel

Lindenhof: 5.000 m² Luxus-Spa in Südtirol

  • Gutschein: Sternennächte | Wert: ca. 2.000 €
  • 4 Übernachtungen für 2 Personen
  • Honeymoon-Zimmer mit rollendem Bett und der Schlafmöglichkeit unter freiem Himmel
  • 5.000 m² Wellnessbereich mit 7 Saunen, 8 Pools und verschiedenen Themenruheräumen
  • Mediterrane Gartenlandschaft mit diversen Sonnenterrassen
  • NEU: Sauna Aufguss Weltmeister Claudio Massa mit täglich fünf Aufgüssen und Highlights
  • Fit & Fun House mit Cardio- und Kraftgeräten, Personaltraining
  • Yogaeinheiten mit Monika Chitra Pedross
  • Gutschein einlösbar: Nebensaison, nach Verfügbarkeit

6. Preis: Posthotel Achenkirch 5* » Wert: 1.500 €

Wellnesshotels
Wellnesshotels
Wellnesshotels

Posthotel Achenkirch: 7.000 m² Wellness-Bereich deluxe

  • Gutschein: Juniorsuite & Spa | Wert: ca. 1.500 €
  • 3 Übernachtungen für 2 Personen
  • Juniorsuite
  • Exklusivste Bade- und Saunalandschaft Tirols mit 7.000 m²
  • Meditatives Saunieren im „Versunkenen Tempel“
  • Posthotel Wohlfühlpension
  • Gutschein einlösbar: Nebensaison, nach Verfügbarkeit

7. Preis: Upstalsboom Wellness Resort Südstrand 4* » Wert: 1.200 €

Wellnesshotels
Wellnesshotels
Wellnesshotels

Upstalsboom: Relaxen direkt an der Nordsee

  • Gutschein: Nordsee Relax | Wert: ca. 1.200 €
  • 5 Übernachtungen für 2 Personen
  • Doppelzimmer Comfort
  • Neu eröffnet im Herbst 2018 – direkte Strandlage am Südstrand von Föhr
  • 2.000 m² großer Wellnessbereich über zwei Etagen mit direktem Nordseeblick
  • Inkl. Frühstück, Nutzung des eilunspa, Welcome-Drink, erste Minibar-Füllung
  • Gutschein einlösbar: Nebensaison, nach Verfügbarkeit

8. Preis: Ritzenhof - Hotel und Spa am See 4*S » Wert: 1.050 €

Wellnesshotels
Wellnesshotels
Wellnesshotels

Ritzenhof: Wellness direkt am See

  • Gutschein: Wellness-Genuss zwischen Berg und See | Wert: ca. 1.050 €
  • 3 Übernachtungen für 2 Personen
  • Doppelzimmer Seeblick
  • Inkl. Verwöhnpension
  • Direkter Seezugang mit privater Liegewiese
  • Auserlesene Materialien und klare Linien in der Architektur, alpin-moderne Küche
  • Spa mit Indoor Pool, Infrarot-Kabine, Bio-Sanarium, Dampfbad, Finnischer Sauna, Textilsauna, Solarium
  • Gutschein einlösbar: Nebensaison, nach Verfügbarkeit

9. Preis: Best Western Premier Park Hotel & Spa 4*S » Wert: 1.030 €

Wellnesshotels
Wellnesshotels
Wellnesshotels

Best Western Premier Park Hotel & Spa: Relaxen am Teutoburger Wald

  • Gutschein: Premier Park | Wert: ca. 1.030 €
  • 3 Übernachtungen für 2 Personen
  • Junior-Suite
  • Willkommens-Prosecco an der Hotelbar oder im Restaurant "karl"
  • Frühstück, 3 x 4-Gang-Wahl-Menü, Buffet-Menü-Kombination bzw. Buffet im Rahmen der Verwöhnhalbpension
  • Nutzung der 1.500 m² großen Wellnesslandschaft
  • 1 x Entspannung in der hoteleigenen Saline (bis zu 6 Personen / ca. 45 Minuten)
  • Aroma-Dampfbad (ca. 10 Minuten)
  • Individuelles Honig-Salz-Körperpeeling (ca. 15 Minuten)
  • Romantisches Blütenbad in der Partnerwhirlwanne bei Kerzenschein (ca. 25 Minuten)
  • Sinnlicher Fruchtcocktail oder Glas prickelnder Prosecco
  • Leihfahrrad für einen Tag, kostenfreier Parkplatz
  • Gutschein einlösbar: Nebensaison, nach Verfügbarkeit


Hier geht es zu den Gewinnern und ihren Erlebnissen von 2015, 2016, 2017, 2018 und 2019.

Häufige Fragen

Wie werden Hotels nominiert?

Wellness Heaven Awards Logo

Die Tester von Wellness Heaven bewerten regelmäßig Wellnesshotels in fünf Testkategorien.
Diese sind:

  1. Wellness & SPA
  2. Kulinarik & Gourmet
  3. Zimmer & Suiten
  4. Lage & Umgebung
  5. Service

In diesen Kategorien schneiden die getesteten Hotels unterschiedlich ab. Wenn ein Hotel in einer Kategorie eine Bestnote von über 9.60 Sternen erreicht, so wird dieses Hotel automatisch für die Wellness Heaven Awards nominiert.

Unter den nominierten Wellness Hotels finden sich dadurch nur Häuser, die von Wellness Heaven bereits ausführlich evaluiert und in der nominierten Kategorie mit einer Bestnote ausgezeichnet wurden.

Während der Voting Phase entscheiden die User, welches Hotel den Wellness Heaven Award gewinnt. Es wird in jeder Kategorie nur ein Award vergeben.

Hier finden Sie die aktuellen Votes der nominierten Hotels.

Welche Hotels haben die Awards bisher gewonnen?

Bei den Wellness Heaven Awards entscheidet keine hochkarätig besetzte Jury, sondern der Schwarm wohlwissender Wellness-Wähler.

Die Idee dahinter: Schwarmintelligenz soll die besten Hotels zu Tage fördern. Über 94.000 Stimmen wurden bei den Awards 2020 abgegeben.

Wie kann ich am Gewinnspiel teilnehmen?

  • Klicken Sie auf den Reiter Vote & Gewinnspiel.
  • Wählen Sie in den fünf Testkategorien Ihre Lieblings-Hotels aus
  • Auf der nachfolgenden Seite können Sie Ihr Wellness Erlebnis verfassen
  • Sie können dabei auch Fotos aus Ihrem letzten Wellnessurlaub hochladen
    (je ansprechender die Fotos, desto höher Ihre Gewinnchancen)
  • Wichtig: Sie müssen die Fotos selbst aufgenommen und den Text selbst verfasst haben
  • Klicken Sie unten auf den Button Am Gewinnspiel teilnehmen
  • Sie erhalten nun eine Bestätigungs-Email mit dem Link zu Ihrem veröffentlichten Erlebnis
  • Teilen Sie diesen Link mit Ihren Freunden und Bekannten: via Email, Facebook etc.

Hier können Sie die eingereichten Wellness Erlebnisse anderer User lesen.

Hier geht es zu den Gewinnern und ihren Erlebnissen von 2015, 2016, 2017, 2018 und 2019.

Wie schreibe ich ein gutes Wellness Erlebnis?

Um an unserem Gewinnspiel teilzunehmen, bitten wir Sie, Ihr schönstes Wellness Erlebnis zu verfassen.

  • Welches Wellnesshotel hat Sie am meisten überrascht?
  • Welche Spa Anwendung ist Ihnen am besten in Erinnerung geblieben?
  • Erlebten Sie Gänsehaut-Feeling bei einer Vierhand-Massage?
  • Welches Hotel hat Sie am meisten mit einem Gourmet-Essen oder einer stylishen Suite verzaubert?
  • Von welchem Hotel genossen Sie einen traumhaften Ausblick auf schöne Natur?
  • Oder haben Sie Ihr schönstes Wellness-Erlebnis außerhalb eines Hotels erlebt? Sind Sie zum Beispiel auf den Malediven mit Delfinen geschwommen?

Die Wellness Heaven Tester sind gespannt auf Ihre Wellness-Abenteuer.
Dies sind die Kennzeichen eines guten Wellness Erlebnisses:

  • Betonen Sie die Überraschungs-Momente, die Sie erlebt haben.
  • Achten Sie auf Ihre Text-Qualität mit korrekter Grammatik und Rechtschreibung.
  • Erzählen Sie Ihr Erlebnis mit Enthusiasmus.
  • Attraktive Bilder machen Ihr Erlebnis noch interessanter und ansprechender.

Sie können sich auch von den bereits eingereichten Wellness Erlebnissen anderer User inspirieren lassen. Bitte aber nichts kopieren.

Wie werden die Gewinner ermittelt?

Die Gewinner werden folgendermaßen ermittelt:

  • Voraussetzung für die Teilnahme am Gewinnspiel ist das Einsenden eines Wellness-Erlebnisses über das Formular.
  • Hier geht es zu den bereits veröffentlichten Wellness Erlebnissen anderer User.
  • Eine unabhängige Jury erstellt anhand der Qualität der eingereichten Bilder und Texte eine Rangliste der Wellness Erlebnisse.
  • Unter den Top 10 Beitragenden dieser Rangliste werden die Hauptpreise nach dem Zufallsprinzip verlost.
  • Die Gewinner werden anschließend per Email benachrichtigt.
  • Das Wellness Heaven Team drückt Ihnen die Daumen!

HOTEL SUCHE

Mein Ort

Radius: 150 km

  • Wellness
  • Features
  • Sortierung

Preis: 0€ bis 2000€

Bewertung ab: 0

Hotel des Monats

Wellnesshotel des Monats: AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld
AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld Lift your Spirit

Bade Deine Sinne in elementarer Schönheit! Dein Geist blüht auf, wird eins mit der Landschaft des Ötztals und findet zu neuer Kraft.

3

ÜN/HP ab 348 €
Wellness Heaven Awards

Wählen Sie Ihren Hotel-Favoriten und gewinnen Sie eine von 9 Wellness Reisen der Superlative im Wert von über 17.700 €

GEWINNSPIEL

Wellnesshotel Gewinnspiel
Holzhotel Forsthofalm Wellnessurlaub in Österreich zu gewinnen

Gewinnen Sie 3 Übernachtungen für 2 Personen im Salzburger Land.

Gutschein-Wert: 1.000 €

Neue Bewertungen

  • Neue Hotel Bewertung: Shuum Boutique Wellness Hotel |

    Shuum Boutique Wellness Hotel

    13.11.

    8.92

  • Neue Hotel Bewertung: Hotel Klosterbräu***** & SPA |

    Hotel Klosterbräu***** & SPA

    03.11.

    9.35

  • Neue Hotel Bewertung: Astoria Resort *****S |

    Astoria Resort *****S

    03.11.

    9.41

  • Neue Hotel Bewertung: Gartenhotel Linde |

    Gartenhotel Linde

    04.10.

    9.12

Neu im Guide

  • Neues Wellnesshotel: Hotel Wöscherhof | Uderns

    Hotel Wöscherhof

    Tirol

  • Neues Wellnesshotel: Lefay Resort & SPA Dolomiti | Pinzolo

    Lefay Resort & SPA Dolomiti

    Trentino

  • Neues Wellnesshotel: Hotel Pinei Nature & Spirit | Kastelruth

    Hotel Pinei Nature & Spirit

    Südtirol

  • Neues Wellnesshotel: ALMGUT Mountain Wellness Hotel | St. Margarethen

    ALMGUT Mountain Wellness Hotel

    Salzburger Land