Infos

Posthotel Rattenberg

AnfrageWebsite

8.78

  • Wellness

    9.19

  • Kulinarik

    8.79

  • Zimmer

    8.16

  • Lage

    8.07

  • Service

    9.71

Kulinarik & Gourmet

Kulinarik & Gourmet Hotelbewertung

Vor der detaillierten Beschreibung der Kochkünste des Restaurants im Posthotel Rattenberg müssen selbige zunächst erst einmal auf das Höchste gelobt werden. Das Kochteam im Bayerischen Wald versteht sich auf das Beste, den Besucher mit seinen Gaumenfreuden zu verzaubern. Die äußerst abwechslungsreiche Gestaltung der Halbpension und der Speisekarte verspricht jeden Abend einen kulinarischen Höchstgenuss und überrascht immer wieder auch mit kleinen delikaten Details. Das Angebot der Küche spannt dabei den Bogen von deftiger regionaler Küche über moderne deutsche Küche, Klassikern wie italienischer Antipasti, bis hin zu exotischen Gerichten, wie ein Putenspieß mit pikanter Kokos-Currysoße oder Kurkumanudeln. Bei diesem reichhaltigen Angebot kommen auch Vegetarier nicht zu kurz.

Als Gast des Hotels kann man jeden Abend zwischen dem normalen À-la-carte-Angebot oder einem mehrgängigen Verwöhn-Menü wählen. In regelmäßigen Abständen findet jedoch anstelle des Verwöhn-Menüs ein Buffet-Abend statt, dessen Speisenzusammenstellung sich jeweils an einem speziellen Thema orientiert (z.B. Italien, Frankreich, Exotik, Grillspezialitäten). Am Fußballabend Deutschland gegen Österreich kamen wir z.B. in den Genuss eines österreichischen Buffets, von dem jetzt etwas detaillierter geschwärmt werden soll. Zunächst konnte man zwischen dreierlei verschiedenen Entrées wählen. Neben der äußerst delikaten Rinderkraftbrühe mit Bild vom Wellnesshotel Posthotel Rattenberg | Rattenberg | Bayern Pressknödel und Schnittlauch stand ein Assortiment verschiedenster Antipasti und ein vielgestaltiges Salatbuffet zum Angebot. Aus dem vielfältigen Angebot der Antipasti bestachen vor allem die Paradaiser (Tomaten) mit Zwiebeln und Schnittlauch sowie der geräucherte Schinken mit Kren. Das Salatbuffet wartete auf mit Klassikern wie Gurken-, Tomaten- und Nudelsalat, deftigeren Varianten wie z.B. Wurstsalat, Bohnensalat und Krautsalat und eher rar gewordenen Köstlichkeiten wie dem Rote-Beete-Salat. Dazu gab es eine Mischung verschiedenster Blattsalate. Die individuelle Salatkomposition konnte schließlich mit der klassischen Essig-Öl-Variante oder mit einem der drei angebotenen, allesamt sehr zu empfehelenden Dressings (Haus-, Balsamico- und Americandressing) geschmacklich abgerundet werden.

Auf nun zum Hauptgang. Hier hatte man die Qual der Wahl: Käsespätzle, Schlupfnudeln, mit Hackfleisch gefüllte Kartoffellaiberl und Schwenkkartoffeln dienten neben einer Pfanne bunten Gemüses als als hervorragende Beilagen. Für den Fischliebhaber stand ein zartes Rotbarschfilet in feinstimmiger Weißweinsauce zur Auswahl. Wer es deftiger mag, konnte sich an einem herrlich knusprigen Schweinebraten mit geschmortem Kartoffelgemüse gütlich tun. Ein Highlight stellte die frische Zubereitung von Schnitzeln und Steaks am offenen, in den Buffetbereich integrierten Grill dar, auf welchem ein Koch persönlich das gewünschte Stück Fleisch zubereitete. Der Dessertgang setzte dem ganzen nun noch das Sahnehäubchen auf. Neben Obst, das auch für das Schokoladenfondue bereit stand, verschiedenen Eissorten und Cremespeisen (Topfencreme mit Früchten und weißes Schokomousse) hatte es uns besonders der Kaiserschmarrn angetan, so dass aus dem Dessertgang Bild vom Wellness Hotel Posthotel Rattenberg | Rattenberg | Bayern dann noch ein kleines mehrgängiges Menü per se wurde. Die Begeisterung, die der Österreich-Abend bei uns hervorrief, wiederholte sich auch an den anderen Abenden, wo uns sowohl das Angebot der klassischen Speisekarte als auch das Verwöhn-Menü wieder komplett überzeugten. Dabei waren es auch immer die kleinen Details, die einem scheinbar normalen Klassiker, wie dem „Well-Vital-Salat“ (gemischter Salat mit frittierten Putenbruststreifen) oder dem „Filet-Pfandl“ (Schweinefilets mit Rahmchampignons und hausgemachten Spätzle) neue Seiten abgewannen. So sorgte ein frittiertes Blatt neben intensiven Geschmackserlebnissen auch für wilde Spekulationen. Dank der Hilfe des Servicepersonals wurde dem Spekulieren eine Ende gemacht: Es handelte sich um Salbeiblätter, deren frittierter Zustand ein wahres Geschmacksfeuerwerk bereithält.

Im Verwöhn-Menü, das mit einer Auswahl an Salaten als Starter begann, überraschte bereits die Vorspeise: eine leicht-lockere Frischkäseterrine, angemacht in Öl und Kräutern, mit Kirschtomatensugo an Salatherzen und einer speziellen Marinade. Direkt im Anschluss erfreute eine kräftige Tomatenbrühe, die gekonnt von Pestonocken ergänzt und kontrastiert wurde. Nach einem solchen furiosen Beginn scheinen keine Steigerungen mehr möglich. Und doch übertraf sich die Küche beim ausgezeichneten Fischteller (Rotbarsch und Kap-Seehechtfilet in Pfefferbutter gebraten) und dem Saltimboca vom Kalb mit Salbei gefüllt (auf Pfifferlingsrisotto und Antipastigemüse) zum wiederholten Male selbst. Detailverliebt zeigte sich hier wiederum das einmal mehr umwerfende Dessert. Weißes Schokoladenmus auf einem Melonensalat im Strudelkörbchen bildete den krönenden Abschluss des Verwöhn-Menüs.

Das Getränkeangebot weist alle gängigen Tee-, Kaffee- und Saftvarianten auf. Neben diversen Aperitifs und Cocktails wird ein zudem hervorragendes Helles serviert (Aldersbacher Urhell vom Faß). Die Weinkarte bietet Köstlichkeiten aus Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich, Australien und Spanien, wobei es uns insbesondere der Spätburgunder Oberbergener Baßgeige sowie der Grüne Veltliner Kremser Goldberg angetan hat. Entsprechend der bayrischen Tradition ist die Karte der Digestive von ausgesuchter Distinktion und bietet solch erlesene Tropfen wie eine Schlehe von Liebl, Bad Kötzting, sowie die sagenhafte Alte Zwetschge von Ziegler, Freudenberg.
Nicht nur Liebe geht durch den Magen, sondern auch Wellness, wofür das Restaurant im Posthotel Rattenberg den besten Beweis liefert.

Wellness Heaven Bewertung
Kulinarik & Gourmet:
8.79

Hotelbewertung vom : Posthotel Rattenberg
Erfahren Sie mehr über die Test-Kriterien von Wellness Heaven® Hotelbewertungen.

HOTEL SUCHE

Mein Ort

Radius: 150 km

  • Wellness
  • Features
  • Sortierung

Preis: 0€ bis 2000€

Bewertung ab: 0

Hotel des Monats

Wellnesshotel des Monats: Krumers Alpin Resort & Spa
Krumers Alpin Resort & Spa Coming Soon – Große Spa-Neueröffnung

In Kürze ist es soweit: Auf 3.400 qm entsteht eine völlig neue Wellness-Landschaft auf insgesamt 4 Etagen, die für eine neue Dimension in der Region Tirol sorgt.

2

ÜN/HP ab 210 €
Wellness Heaven Awards

Wählen Sie Ihren Hotel-Favoriten und gewinnen Sie eine von 8 Wellness Reisen der Superlative im Wert von über 14.000 €

GEWINNSPIEL

Wellnesshotel Gewinnspiel
Wellnesshotel Das Goldberg Wellnessurlaub in Österreich zu gewinnen

Gewinnen Sie 3 Übernachtungen für 2 Personen im Salzburger Land.

Gutschein-Wert: 1.000 €

Neue Bewertungen

  • Neue Hotel Bewertung: Sport- und Wellnesshotel Held |

    Sport- und Wellnesshotel Held

    12.02.

    9.10

  • Neue Hotel Bewertung: Sonnenalp Resort-Spa-Golf |

    Sonnenalp Resort-Spa-Golf

    28.01.

    9.44

  • Neue Hotel Bewertung: Schlosspark Mauerbach Resort & Spa |

    Schlosspark Mauerbach Resort & Spa

    17.01.

    9.03

  • Neue Hotel Bewertung: Parkhotel Adler |

    Parkhotel Adler

    06.11.

    9.22

Neu im Guide

  • Neues Wellnesshotel: PETERS Hotel & Spa | Homburg

    PETERS Hotel & Spa

    Saarland

  • Neues Wellnesshotel: Hotel Belvedere | Jenesien

    Hotel Belvedere

    Südtirol

  • Neues Wellnesshotel: Victoria-Jungfrau Grand Hotel & Spa | Interlaken

    Victoria-Jungfrau Grand Hotel & Spa

    Berner Oberland

  • Neues Wellnesshotel: Hotel Sonnenparadies | Schenna bei Meran

    Hotel Sonnenparadies

    Südtirol