Wellnesshotels

In diesen Wellnesshotels wird ein Aufenthalt zum Erlebnis

2021: Lass Dich überraschen

Andrea Labonte Hoteltesterin Kolumne von Andrea Labonte
Das Jahr 2020 brachte für Reise-und Wellness-Fans nicht gerade die Erfüllung. Der Alltag fand überwiegend zu Hause statt und die Sehnsucht nach Wow-Momenten fern ab der häuslichen Routine wuchs beständig. Daher wird es 2021 höchste Zeit, endlich wieder in angesagten Wellnesshotels zu staunen. Welche Spa-Hotspots nach Überwindung der Pandemie garantiert für Überraschungen sorgen, verrät die Wellnesshotel-Testerin Andrea Labonte.

Pragser Wildsee Wellnesshotel
Im Winter lässt sich der Pragser Wildsee sogar zu Fuß überqueren.

Wundersame Winterwonne im Hotel Winkler

Wie in einer Märchenwelt fühle ich mich im Hotel Winkler im tief verschneiten Pustertal. Hier treffen Wolken, Himmel, Wasser und Schnee aufeinander und bilden eine beinahe surreal anmutende Winterkulisse, die einem Traum entsprungen sein könnte. Gerade für Winter-Afficionados ist das Hotel Winkler genau die richtige Adresse. Die Welt versinkt hier in beruhigenden Blau-Weiß-Tönen, die durch die 500 qm Wasserflächen des Hauses auf dampfend-kunstvolle Weise reflektiert werden. Insgesamt bieten 15 Pools ausreichend Projektionsflächen um die verschneite Winterlandschaft auf einzigartige Weise zu spiegeln. So geht die Südtiroler Natur eine Liaison mit der puristischen Ästhetik des Hotels ein, die auch einen routinierten Wellnessreisenden wie mich in Staunen versetzt. Dabei kann ich mich kaum entscheiden, welchen Platz ich zu meinem persönlichen Lieblingsort küre. Ist es die Event-Sauna? Von hier aus werde ich Zeuge, wie sich eine verzupfte Wolke geisterhaft um die verschneiten Tannenzapfen einer Bergkuppel windet. Natürlich nicht ohne dabei von der glatten Oberfläche des Kaltwasserbeckens reflektiert zu werden. Oder halte ich mich vielleicht doch lieber im warmen, dampfenden Outdoorpool mit seinen stimulierenden Massagedüsen auf? Von hier offenbart sich mir nämlich die gesamte Schönheit des Pustertals. Aber auch die private Sauna der Familiensuite „Natura“ hat das Potenzial, zu meinem persönlichen „Top-Spot“ geweiht zu werden. Kniehoch erstreckt sich der weiße Schneeteppich vor der Sauna und lädt dazu ein, mich im glitzernden Neuschnee abzukühlen.

Im tief verschneiten Winter strahlt der Pragser Wildsee eine geheimnisvolle Mystik aus

Eine unvergleichliche Zeit erlebe ich auch unter den magischen Händen der Therapeutin Christina. Während der 50-minütigen personalisierten Wohlfühlmassage wünsche ich mir nichts sehnlicher als dass die Zeit stillstehen möge und Christinas Berührungen ewig währen. Mit ausgewählten Ölen und gezielten Massagegriffen nach der „Bowen Methode“ packt mich Christina scheinbar in Seidenpapier und lässt mich in einem Kokon des Wohlseins versinken. Dass die gebürtige Deutsche bei der Ausübung ihres Berufes ihre Berufung gefunden hat, davon bin ich nach der Behandlung überzeugt. Doch nicht nur der Wellness-Bereich und die professionell realisierten Anwendungen hinterlassen bei mir glückliche Verwunderung. Wahrlich verzaubert fühle ich mich auch beim Anblick des Pragser Wildsees, der nur 32 Kilometer vom Hotel Winkler entfernt liegt und der bei mir nachhaltigen Eindruck hinterlässt. Liebevoll auch als „Perle der Dolomiten“ bezeichnet, ließ sich der Sage nach, das unterirdische Reich der Fanes von hier aus erreichen. Und auch heute noch strahlt der Pragser Wildsee, der vom imposanten Seekofel gekürt wird, eine geheimnisvolle Mystik aus. Besonders im Winter, wenn das glasklare, türkisfarbige Wasser gefriert und von einer meterhohen weißen Schneedecke fondantgleich überzogen wird. Magisch ist auch die Stille, der ich bei meiner Überquerung des gefrorenen Sees ehrfürchtig lausche. Die ca. 4 km lange Seerunde verspricht darüber hinaus erstaunliche Ausblicke, vor allem, wenn gerade die Sonne hinter den Berggipfeln untergeht. Ein weiterer Ausflugstipp ist der Dolomiten-Höhenweg Nr. 1, der ebenfalls am Pragser Wildsee beginnt und pures Naturvergnügen mit sich bringt. Aber nicht nur Winterwanderer finden im Hotel Winkler ihr Eldorado. Am Kronplatz, einem der bekanntesten italienischen Skigebiete, können sich Alpinisten auf rund 50 Pisten unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade austoben. Auch eine kleine Eislaufbahn befindet sich vis-à-vis des Wellnesshotels. Die Rodelbahn Haidenberg ist ebenfalls fußläufig erreichbar und verspricht Rodelvergnügen für Jung und Alt.

Gmachl Grüne Insel
Auf der Grünen Insel schaukelt sich der Dschungelkönig in bequemen Hängematten ins Relax-Nirvana.

Das Genussdorf Gmachl Hotel & Spa hebt den Begriff „Erlebnis-Hotellerie“ auf eine neue Ebene

Ich gebe es zu, ich liebe Überraschungen, gerade auf Reisen. Dabei zeichnen sich für mich gute Hotels dadurch aus, dass sie den Gast immer wieder in Staunen versetzen. Das Genussdorf Gmachl ist so ein Hotel, das vor allem auch architektonisch für Furore sorgt. Denn hier wird der Begriff „Erlebnis Spa Hotellerie“ auf eine neue Ebene gehoben. Ein Streifzug durch die Weiten des Salzburger Refugiums ist alles nur nicht langweilig. Hier darf ich innerhalb eines Tages den verschiedensten Kontinenten einen Besuch abstatten und in bis dato ungeahnten Entspannungssphären schweben – und zwar mit allen Sinnen. Dank Armin, dem Steel-Drum Player, fühle ich mich auf der Himmelsschaukel im Ruheraum des „Dach Spas“ wie auf einem einsamen Südsee-Eiland. Ein Gefühl, das durch den Rooftop Pool noch verstärkt wird. Lediglich der Blick auf die Festung Hohensalzburg erinnert daran, dass Mozarts Geburtsstadt nur einen Steinwurf vom Gmachl entfernt liegt.

Tropische Entspannung im Genussdorf Gmachl Hotel & Spa

Während mich die meditativen Klänge des virtuos spielenden Stahl-Trommlers Armin auf dem Hoteldach in die Südsee versetzen, verliere ich mich im neuen „Dorf Spa Hang“ in den scheinbaren Weiten des tropischen Regenwaldes. Auf meiner Expedition durch die dschungelähnlichen Wellness-Gefilde begegne ich immer wieder futuristisch geformten Holz-Elementen. Nach dem Dampfbad-Besuch dusche ich förmlich im Baumstamm. Doch der eigentliche Clou ist die „Grüne Insel“, die im Naturbadeteich angelegt wurde und durch Stege erreichbar ist. Von außen wie ein hölzernes Ufo anmutend, ist im Inneren grüner Lianen-Look angesagt, bei tropischen 45 Grad. Hier relaxt der Dschungelkönig in schwungvollen Hängematten. Tropisches Vogelgezwitscher, aus Treibholz geformte Outdoor-Duschen und Sand unter den Füßen sorgen für ein wohliges Strand-Flair. Mediterranes Lebensgefühl kommt dank Lavendelduft auch im neuen, 25 m Pool und im prickelnden Jacuzzi im Garten Spa für Familien auf. Dabei bietet das Gmachl nicht nur Abwechslung für Augen und Ohren, sondern auch für den Gaumen. So speist der Gast im Salzburger Getaway in der neu gestalteten „Tränke“ zwischen kunstvoll ausgehöhlten Holzstämmen, die von einem Passauer Baumkünstler in Handarbeit gefertigt wurden. Kein Wunder, dass sich der zurückgezogen lebende Baumkünstler nur schwerlich von seinen Unikaten trennen konnte. Und so mundet der karamellisierte Ziegenkäse an Weintrauben-Relish, Nüssen und Blattspinat zwischen all der illustren Baumkunst ganz besonders. Umgeben von den ehemals stummen Bewohnern des Waldes wähle ich die vegetarische Hauptspeise und werde nicht enttäuscht. Der rote Rüben-Topfenknödel an Kohlrabikraut und Sprossen sorgt bei mir beinahe für genauso große Wow-Augenblicke wie die Entdeckung der exotischen Spa-Areale des Gmachls.

Edelweiss Wellnesshotel
Neuer Outdoor Pool im Edelweiss Salzburg Mountain Resort.

Noch mehr Überraschungsmomente verspricht das neue Edelweiss Salzburg Mountain Resort

Auch das Edelweiss Salzburg Mountain Resort im Land der Almen in Großarl versteht es, seine Gäste gekonnt zu überraschen. Pünktlich zum 40-jährigen Bestehen erhielt das trendige Berg-Resort einen erfrischenden Facelift und erstrahlt seit Juli 2019 in neuem Glanz. Insgesamt betrug das imposante Investitionsvolumen für den Um- und Neubau 47 Millionen Euro. Eine stattliche Summe, die gut investiert wurde. Diesen Eindruck gewinne ich jedenfalls direkt beim Betreten der imposanten Hotellobby. Dass bei den architektonischen Erweiterungen nicht gekleckert, sondern geklotzt wurde spürt der Gast sofort. Dabei ist nicht nur der gigantische Rezeptionsbereich, sondern auch die stylisch illuminierte Hotel-Bar ein echter Hingucker.

Fünf Wasserrutschen auf drei Etagen garantieren einen gepflegten Geschwindigkeitsrausch

Ein weiterer Glanzpunkt des Resorts ist der 7.000 qm große Mountain Spa, der sich auf mehrere Etagen erstreckt und mit zahlreichen Spa-Höhepunkten aufwartet: Dabei garantiert der gigantische Wasserrutschen-Park aquatische Höhenflüge. Dank der fünf Wasserrutschen, die sich auf drei Etagen verteilen, gerate ich in einen regelrechten Geschwindigkeitsrausch. Rasant geht es vor allem auf der Reifenrutsche mit Half-Pipe und Trichter bergab. Um dieses Aqua-Eldorado Wirklichkeit werden zu lassen, musste sogar ein Berg weichen. Eindrucksvolle Videoaufnahmen belegen die spektakuläre Bergsprengung. Und auch im Family Mountain Spa fühlen sich unsere Kinder besonders wohl. Ob im großzügigen Indoor-Sport-Pool mit Blick auf die Großarler Bergkulisse, im Outdoor-Pool oder im neuen Kinderbecken mit Traktoren-Rutsche, animalischen Wasser-Statuen und Kuschelnestern, im Family Mountain Spa ist Abwechslung garantiert. Die Gegenstromanlage im Familien-Hallenbad verspricht außerdem sportliche Herausforderungen für alle Schwimmer. Während zum Abschalten und Kraft tanken die verschiedenen Ruheräume wie geschaffen sind. So geht es im Ruheraum „Vogelfrei“ hoch hinaus. Auf den Schwebeliegen schaukele ich mich metaphorisch gesehen in den Großarler Himmel. Und auch der Ruheraum „Rotes Lichtspiel“ sorgt mit seinen rötlichen Farb-Nuancen für Tiefenentspannung. Zum Runterkommen empfiehlt sich außerdem eine Stippvisite in der finnischen Sauna oder das Eintauchen im fotogenen Infinity Pool, der sich sanft in die umliegenden Almen einschmiegt. A propos Almen, nicht umsonst nennt sich das Edelweiss auch „Skihotel“. Denn direkt vom Hotel aus führt mich die Panoramabahn Großarl – Dorfgastein hoch hinaus, um anschließend im feinsten Pulverschnee die insgesamt 80 Pistenkilometer hinunterzuwedeln. Dabei lässt mich das High-Tech Skidepot nicht weniger staunen als der Wasserrutschen-Park des Hauses. So verfügt jedes Zimmer über einen eigenen, mit Umluftventilation und Heizung versehenen Luxus-Skispind. Skikarten stehen selbstverständlich an der Rezeption bereit und alle angehenden Skifahrer können sich auf die benachbarte Skischule und den kostenlosen Kinderskilift freuen.


Kolumnen: "Aus dem Leben einer Hoteltesterin" Interview in der Frankfurter Rundschau FOCUS Kolumnen

Bekannt aus den Medien

HOTEL SUCHE

Mein Ort

Radius: 150 km

  • Wellness
  • Features
  • Sortierung

Preis: 0€ bis 2000€

Bewertung ab: 0

Hotel des Monats

Wellnesshotel des Monats: Natur- und Wellnesshotel Höflehner 4*s
Natur- und Wellnesshotel Höflehner 4*s Luxus des Natürlichen auf 1.117m

2 ÜN inkl. Gourmetpension, 3.700 m² Premium Alpin SPA, 1 Ganzkörper-Massage, Aktivprogramm.

2

ÜN/HP ab 317 €

GEWINNSPIEL

Wellnesshotel Gewinnspiel
Wellnesshotel Höflehner Wellnessurlaub in Österreich zu gewinnen

Gewinnen Sie 3 Übernachtungen für 2 Personen in der Steiermark.

Gutschein-Wert: 1.200 €
Wellness Heaven Awards

Wählen Sie Ihren Hotel-Favoriten und gewinnen Sie eine von 9 Wellness Reisen der Superlative im Wert von über 18.700 €

Neue Bewertungen

  • Neue Hotel Bewertung: Excelsior Dolomites Life Resort ****s |

    Excelsior Dolomites Life Resort ****s

    12.01.

    9.34

  • Neue Hotel Bewertung: Hotel Winkler |

    Hotel Winkler

    11.01.

    9.51

  • Neue Hotel Bewertung: Romantischer Winkel - RoLigio® & Wellness Resort |

    Romantischer Winkel - RoLigio® & Wellness Resort

    14.11.

    8.85

  • Neue Hotel Bewertung: Wellnesshotel Seeschlößchen |

    Wellnesshotel Seeschlößchen

    28.10.

    9.04

Neu im Guide

  • Neues Wellnesshotel: Sport- und Genusshotel Silvretta | Ischgl

    Sport- und Genusshotel Silvretta

    Tirol

  • Neues Wellnesshotel: Hotel Garden Terme Montegrotto | Montegrotto Terme

    Hotel Garden Terme Montegrotto

    Venetien

  • Neues Wellnesshotel: feelMOOR – Das Gesundresort Bad Wurzach | Bad Wurzach

    feelMOOR – Das Gesundresort Bad Wurzach

    Baden-Württemberg

  • Neues Wellnesshotel: Hotel Neue Post | Mayrhofen

    Hotel Neue Post

    Tirol